Kooperation

Bau schließt Allianz mit Europas Tür- und Torverband

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Energieeinsparung und Barrierefreiheit stehen im Vordergrund

Die wichtigsten Ziele, die sich der E.D.S.F. stellvertretend für die Tür- und Torbranche in Europa auf die Fahnen geschrieben hat, sind:

  • nachhaltige Energieeinsparung durch Automatisierung und Standardisierung,
  • sicherer und energiesparender Betrieb durch regelmäßige, vorbeugende Wartung sowie
  • barrierefreie Zugänglichkeit von Gebäuden.

Zur Umsetzung dieser Ziele, welche auch im Fachforum der Bau 2013 im Vordergrund stehen werden, hat der E.D.S.F. entsprechende Arbeitsgruppen eingesetzt:

  • „Energy and Sustainability“: Ein Energy-Calculator soll Daten zum Einfluss von Türen und Tore auf den Energieverbrauch eines Gebäudes liefern.
  • „Service and Maintenance“: Hier geht es um die Erarbeitung EU-einheitlicher Richtlinien zur regelmäßigen Wartung (mindestens einmal jährlich) von Türen und Toren.
  • „Fire and Smoke“: Diese Arbeitsgruppe erstellt Interpretationshilfen zur Umsetzung der Ende 2012 neu erscheinenden Produktnorm „Feuer und Rauch“. Zudem soll ein Branchenforum für Hersteller, Verbände, Test- und Zertifizierungsinstitute zur kommenden prEN 16034 organisiert werden.

(ID:385088)