Suchen

Logimat „Beflügelte“ Kunststoffpalette ermöglicht schonenden Materialfluss

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Mit der Palette Eco P3 hat Cabka-IPS einen Ladungsträger auf den Markt gebracht, der den Transport von Säcken sicherer und effizienter machen soll.

Firmen zum Thema

Bei der Eco P3 ragt das Deck der Palette über die Kufen und schafft damit eine besonders große Ablagefläche.
Bei der Eco P3 ragt das Deck der Palette über die Kufen und schafft damit eine besonders große Ablagefläche.
(Bild: Cabka Group)

Eine Besonderheit: Die Eco P3 ist mit einem charakteristischen Wing-Design ausgestattet. Das Deck der Palette steht über die Füße und Kufen hinaus und sorgt so für eine extra große Auflagefläche für Säcke und andere Güter.

„Anwender können damit auch auf kleinen Förderbändern problemlos große Warenmengen transportieren“, betont der Hersteller. „Zudem lassen sich die beladenen Paletten einfach und stabil mit Stretchfolie verpacken und per Gabelstapler an verschiedenen Stellen anheben.“ Das erhöhe die Effizienz und Prozesssicherheit in der Intralogistik deutlich.

Die sechs Kufen des Ladungsträgers sind dabei besonders breit gestaltet. Das soll bei der Blockstapelung ein Einsacken einer Palette auf die darunter gelagerten Säcke verhindern. Auch erleichtert es Cabka-IPS zufolge den Transport über Rollenbahnen und Kettenförderer.

Die Eco P3 ist mit 12 kg im Vergleich zu Lösungen aus Holz außerdem besonders leicht, frei von Splittern und scharfen Kanten und damit sehr schonend für die gestapelten Säcke. Derzeit ist sie bereits in der Chemiebranche als Alternative zur Standard-Holzpalette CP 7 im Einsatz.

„Darüber hinaus eignet sie sich für die Nutzung in sämtlichen anderen Branchen“, erklärt der Hersteller. Aufgrund seiner langen Lebensdauer überzeuge der Kunststoff-Ladungsträger auch durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Cabka Group GmbH, Halle 6, Stand C21

(ID:45062156)