Suchen

Intralogistik Bei Viastore Systems läuft alles rund

Hoher Auftragseingang in 2013, mehr Mitarbeiter (in Deutschland ist man von 283 auf 300 gewachsen) und die Erwartung eines deutlichen Umsatzsprungs für 2014: Die Weichen bei der Stuttgarter Viastore Systems GmbH stehen auf Wachstum.

Firma zum Thema

Philipp Hahn-Woernle, geschäftsführender Gesellschafter von Viastore Systems (l.), und Geschäftsführerkollege Frank Apel gehen bester Laune in das Logistikjahr 2014.
Philipp Hahn-Woernle, geschäftsführender Gesellschafter von Viastore Systems (l.), und Geschäftsführerkollege Frank Apel gehen bester Laune in das Logistikjahr 2014.
(Bild: Viastore Systems)

„Europa, außer Deutschland, ist etwas verhalten, aber die USA machen uns sehr viel Spaß“, erklärte der geschäftsführende Gesellschafter Philipp Hahn-Woernle dann auch auf der Jahrespressekonferenz Ende November. „Beim Auftragseingang erwarten wir einen deutlichen Sprung von 98 Mio. Euro in 2012 auf 150 Mio. Euro in 2013. Und das sind keine Weihnachtswünsche, denn die meisten Aufträge sind bereits im Haus“, so Hahn-Woernle. Für 2014 plant Viastore weiter Einstellungen, weltweit arbeiten rund 420 Menschen bei den Schwaben.

Erfolgreiche Kooperation mit Lagerlift-Hersteller Hänel

Das Unternehmen wächst auch international: Die amerikanische Landesgesellschaft trägt 2013 mehr als 20 % zum Auftragseingang bei; zudem hat Viastore neue Gesellschaften in Brasilien und China aufgebaut, die sich gut entwickelten. Auch in Russland konnte der Intralogistiker weitere Kunden gewinnen, wie zu hören war. Insgesamt generiere das Unternehmen 60 % seines Geschäfts im Ausland. Den Retrofit-Anteil des Geschäfts beziffert Hahn-Woernle mit rund 25 %.

Auf der anstehenden Fachmesse Logimat (25. bis 27. Februar 2014), ein Heimspiel für Viastore, ist man erstmals mit zwei Ständen vertreten: In Halle 3 (Stand 275) präsentieren sich die Stuttgarter als Systemintegrator für intralogistische Technik, in Halle 5 (Stand 422) wird man seine hohe Softwarekompetenz herausstreichen. Jüngstes Projekt sei eine Kooperation mit dem Lagerlift-Hersteller Hänel, die sehr gut laufe, so Hahn-Woernle.

(ID:42438604)