Suchen

Lagertechnik für Fleischverarbeiter

Bito sorgt für frische Schnitzel

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Die Entnahme erfolgt auf der gegenüberliegenden Seite. Die Ware, die zuerst eingelagert wurde, wird damit auch zuerst entnommen. Jede Palette läuft selbstständig nach. Eine permanente Bereitstellung ist durch ausreichende Reserve garantiert. Damit hat der Betreiber bei Bedarf immer Ware als Nachschub zur Verfügung und kann direkt darauf zugreifen. Durch die Übersichtlichkeit des Systems werden zudem Prozesszeiten kürzer und voraussagbar.

Das Durchlaufregal hat bei gleicher Fläche mehr Palettenplätze zur Verfügung als ein herkömmliches Palettenregal. In Tiefkühllagern kann somit kompakter gelagert werden. Der Anwender spart damit besonders in Kühllägern erheblich Energie ein.

Bildergalerie

Nachlaufsperre vermeidet Staudruck

Zu den innovativen Features dieses Regalsystems gehört die Nachlaufsperre Flowstop. Auf der Entnahmeseite angebracht, trennt diese die zweite Palette von der ersten. Flurförderzeuge können die Paletten mühelos und staudruckfrei aus dem Regal auslagern, ohne die Sperre zu beschädigen. Dabei kann der Stapler die Palette komplett aufnehmen, ohne nachgreifen zu müssen. Dies erleichtert das Handling im Lager und mindert die Gefahr, dass beispielsweise Obst- oder Gemüsekisten kippen.

Weil besonders in der Lebensmittel- und Frischebranche Sauberkeit im Unternehmen und somit auch im Lagerbereich eine große Rolle spielt, müssen die Betreiber oft sehr strenge hygienische Bestimmungen einhalten. Bito hat deshalb zum Beispiel das Paletten-Durchlaufregal mit hochklappbaren Rollenbahnen ausgestattet.

Dadurch können die Mitarbeiter im Lager den Boden einfach und schnell reinigen. Denn selbst bei sorgfältigem und schonendem Umgang mit der gelagerten Ware kann ein Stapler bei der Ein- und Auslagerung versehentlich Packungen aufreißen und mit dem Inhalt den Boden unterhalb der Regalanlage verschmutzen.

Die Rollenbahnen stellen somit die geforderte absolute Sauberkeit sicher. Die Rollenbahnsegmente liefert Bito mit durchgehenden Stahlrollen. Das sorgt nicht nur für einen leiseren Betrieb im Vergleich zu Rollen aus Kunststoff. Sie lassen sich zudem besser reinigen.

Frische Produkte zu jeder Zeit

Ein Unternehmen, das auf die Lagerlösung von Bito setzt, ist die Volg Konsumwaren AG. Es beliefert rund 550 eigene Dorfläden, 290 freie Detaillisten sowie über 70 Tankstellen-Shops in der Schweiz. In den Dorfläden stehen je nach Ladengröße zwischen 2.500 bis 5.000 Waren – neben Früchte, Gemüse, Brot, Milch- und Molkereiprodukte gehört auch Fleisch aus naturnahen Betrieben zum Sortiment. Volg beliefert seine Kunden an sieben Tagen pro Woche.

(ID:42713747)