Suchen

Kommentar Bitte alle recht schlank

| Redakteur: Robert Weber
MM Logistik Redakteur Robert Weber: Die Top-Down-Hierachie wird wohl bestehen bleiben.
MM Logistik Redakteur Robert Weber: Die Top-Down-Hierachie wird wohl bestehen bleiben.
(Bild: Franz)

Heute mache ich mich sicher bei einigen Lesern unbeliebt. Wieso? Weil ich in wieder die schlanke Logistik einfordere. Ich kann die Nörgler ja verstehen. Die Autobauer fordern schon seit Jahren immer noch schlankere Zulieferer und jetzt können sie den Druck sogar noch einmal erhöhen (mehr in unserem Beitrag). Immer wenn ein OEM-Verantwortlicher auf einer der zahlreichen Veranstaltungen noch mehr „lean“ forderte, kamen die meisten mittelständischen Zulieferer kopfschüttelnd aus dem Saal. Denn die oft beschworene Partnerschaft ist bei einigen wohl nur ein Lippenbekenntnis.

Doch das Blatt könnte sich wenden. Dann nämlich, wenn auf einmal neue, unbekannte Zulieferer auf den Plan treten. Ingenieurbüros, die Batterien entwickeln oder innovative Antriebskonzepte vorlegen und sich ihre Partner aus der Automobilindustrie frei aussuchen können und diese an ihre Prozesse anpassen müssen. So weit wird es aber wohl nicht kommen. Da greifen die Großen lieber vorher zu und kaufen die Entwicklerschmieden auf. Die Top-Down-Hierarchie wird wohl bestehen bleiben.

Robert Weber

Sie wollen den täglichen Kommentar im E-Mail-Postfach haben? Dann bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter hier.

(ID:34964200)