Suchen

Automobilindustrie BMW mit neuem Logistikdienstleister

| Redakteur: Robert Weber

Der Schweizer Logistikdienstleister Panalpina übernimmt ab sofort die Ersatzteillogistik für BMW in Brasilien. Das Unternehmen betreibt für den Automobilhersteller vor Ort ein neues Distributionszentrum.

Firma zum Thema

Die Schweizer Logistiker versorgen die BMW Händler in Brasilien mit Ersatzteilen.
Die Schweizer Logistiker versorgen die BMW Händler in Brasilien mit Ersatzteilen.
(Bild: Panalpina)

Das Lager wird exklusiv für BMW und den brasilianischen Markt betrieben und wurde am 1. Oktober 2012 eröffnet. Der bayerische Autobauer verkaufte 2011 15.214 Einheiten in Brasilien. Auf 10 000 m² entstand in Cajamar bei São Paulo ein Logistikzentrum, das dem neuesten Stand der Technik und allen internationalen Sicherheitsstandards entspricht, schreiben die Eidgenossen in einer Pressemitteilung. Neben Dienstleistungen wie Warenannahme, Lagerung, Kommissionierung oder Retourenbearbeitung, wird Panalpina mit seinem Just-in-Time-Konzept das Auftragsmanagement sowie die Auslieferung der Ersatzteile innerhalb Brasiliens übernehmen. Um BMW eine vollkommene Transparenz der Transportkette seiner Autoteile zu bieten, übernimmt Panalpina zudem die Verzollung der eingehenden Sendungen.

BMW Händler schnellversorgen

Der Standort gewährleistet die nötige Infrastruktur, um eine erfolgreiche Aftermarket-Services-Strategie umsetzen zu können. Von Cajamar aus beliefert Panalpina alle brasilianischen Händler mit BMW-Ersatzteilen und wickelt so die komplette Marktversorgung ab. „Die Logistikanforderungen in Brasilien steigen. Wir sind froh, dass wir mit unseren Supply-Chain-Lösungen für BMW ein modernes Umfeld schaffen können, das dem immer wichtiger werdenden Automobilmarkt in Brasilien gerecht wird,“ erklärt Frank Hofmann, Global Key Account Manager bei Panalpina.

(ID:36141130)