China-Verkehre

BMW-Teile mit DB Cargo ins Reich der Mitte

| Redakteur: Bernd Maienschein

Rund 2500 Container darf DB Cargo für BMW jährlich ins nordchinesische Shenyang befördern.
Rund 2500 Container darf DB Cargo für BMW jährlich ins nordchinesische Shenyang befördern. (Bild: Uwe Winkler)

BMW hat DB Cargo erneut mit der Beförderung von Fahrzeugteilen aus Leipzig und Regensburg über die Transsibirische Route bis zum Standort von BMW Brilliance Automotive in Shenyang in Nordchina beauftragt. Der Mehrjahresvertrag beinhaltet wöchentlich zwei Züge und rund 2500 Container pro Jahr.

„Wir freuen uns, mit dem neuen Vertrag an die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit BMW bei den Chinaverkehren anzuknüpfen“, sagt Andreas Busemann, Vorstand Vertrieb von DB Cargo. „Wir haben unser Konzept beständig weiterentwickelt und etwa die Transportzeit auf der Schiene von ehemals 23 auf weniger als 17 Tage verkürzt. So sind mittlerweile auch Tür-zu-Tür-Zeiten von unter 20 Tagen möglich.“ Das ist fast doppelt so schnell wie per Seefracht, so der Logistikdienstleister.

DB Cargo ist Lead Logistics Provider

Bereits mehr als 15.000 Container hat DB Cargo seit 2010 für BMW nach China befördert. Dabei bietet DB Cargo als Lead Logistics Provider Leistungen entlang der gesamten Transportkette. So sind beispielsweise Abfahrts- und Ankunftszeiten der Container jederzeit über eine IT-Plattform abrufbar.

Die Autoteile und Komponenten werden in Shenyang für die Fertigung von Fahrzeugen für den chinesischen Automobilmarkt benötigt. Die Transsibirische Route führt auf 11.000 km durch Polen, Weißrussland und Russland nach China. Neben BMW nutzen weitere Kunden aus dem Automotive-Bereich diese Zugverbindung, die auch Ziele in Nordost- und Ostchina wie Changchun, Peking und Shanghai bedient.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44245132 / Distributionslogistik)