Suchen

Outsourcing Bon’A Parte lagert seine Logistik aus

Loxxess, spezialisiert auf komplexe Outsourcing-Projekte in der Industrie- und Handelslogistik, kann einen neuen Kunden vermelden. Das dänische Modelabel Bon’A Parte übergibt den Betrieb seines europäisches Zentrallagers an den Münchener Logistikspezialisten.

Firmen zum Thema

Das dänische Modelaber Bon’A Parte hat sich zum Logistik-Outsourcing an Loxxess entschieden.
Das dänische Modelaber Bon’A Parte hat sich zum Logistik-Outsourcing an Loxxess entschieden.
(Bild: Loxxess)

Bisher hatte Bon’A Parte das Lager an seinem Stammsitz in Ikast selbst betrieben – jetzt steuert Loxxess Lagerung, Qualitätskontrolle, Kommissionierung und europaweiten Versand von einem auf Versandhandel und E-Commerce spezialisierten Lagerstandort im tschechischen Bor aus, wo auch schon eine Logistiklösung für den Versandhändler Planet Sports etabliert wurde. Für Bon’A Parte lagert Loxxess rund 1 Mio. Teile. Neben 60.000 Fachbodenplätzen steht dafür ein eigens auf Wunsch des Kunden eingebautes Hängelager mit 7000 m2 und mehr als 2 km Hängeregalen zur Verfügung. Die gesamte von Bon’A Parte genutzte Lagerfläche beträgt derzeit 17.000 m2. Eine automatische Förderanlage verbindet das Lager von der Wareneingangsbuchung über die Retoure bis zu den Kommissionierplätzen. Zu den besonderen Investitionen des Logistikdienstleisters zählt ferner ein Tunnelfinisher, der die hochwertige Ware automatisch aufarbeitet, sowie ein Folierautomat, der einzelne Teile der Hängeware am Bügel hängend automatisch mit Schutzfolien versieht.

Qualitätsanforderungen an das Sortiment auf die Logistik übertragen

„Es war zunächst ein bisschen so, als ob wir unser Baby weggeben hätten“, beschreibt Bjarne Plagborg, Leiter Logistik bei Bon’A Parte, das Gefühl bei der Entscheidung für das Logistik-Outsourcing. „Aber es war bereits Ende 2010 absehbar, dass unser Lager in Ikast auf Dauer zu geringe Expansionsmöglichkeiten für unser Wachstum bot.“ Hauptanforderungen an den daraufhin gesuchten Dienstleister sei es gewesen, „die hohen Qualitätsansprüche, die wir an unser gesamtes Sortiment haben, auf die Logistik zu übertragen und dass sowohl unsere eigenen Shops wie auch die Endkunden aus einem Lager bedient werden.“ Drei Monate nach dem Start des Lagerbetriebs für die B2B- und B2C-Logistik kam die Abwicklung der Retouren hinzu, die bisher ebenfalls im dänischen Ikast erledigt wurde. „Bis jetzt sind wir hundertprozentig zufrieden.“

Loxxess übernimmt Großteil der Qualitätskontrolle

Das gilt auch für die umfangreichen Zusatzleistungen, die Loxxess in dem komplett videoüberwachten Lager für Bon’A Parte übernimmt. „Es ist schon ungewöhnlich, dass ein Qualitätshersteller von Anfang an so viel Vertrauen in einen Dienstleister hat, dass er ihm einen Großteil der Qualitätskontrolle der Waren übergibt“, meint Loxxess-CEO Dr. Claus-Peter Amberger. „Allerdings arbeiten wir am selben Standort seit dem letzten Jahr auch für Planet Sports, die ebenfalls zur Puccini-Group gehören. Dadurch war das Vertrauensverhältnis von Beginn an extrem hoch.“

Seit dem Start der Zusammenarbeit überprüfen Loxxess-Mitarbeiter daher alle eingehende Ware vor der Einlagerung mit unterschiedlich großen Stichproben auf ihre Mustertreue. „Für diese Qualitätskontrollen haben wir ein eigenes fünfköpfiges Team, das neben gelernten Schneiderinnen auch aus einem ehemaligen Polizisten besteht, der die Aufgabe wie seine Kolleginnen hervorragend macht.“ Die Mitarbeiter prüfen die Einhaltung der Größenvorgaben, Verarbeitung, Farbechtheit und Stoffqualität. Neben schriftlichen Vorgaben steht ihnen für den Vergleich bei jedem Teil ein Original-Muster zur Verfügung.

(ID:42329020)