Suchen

Telematik Bordcomputer verbessern den Service

Der mobile, robuste Bordcomputer Fleet XPS und die integrierte On-Board-Unit Truck 4U sind Trimbles Antwort auf den papierlosen Datenstrom und ersetzen die Car-Cube-Bordcomputer dieses Anbieters.

Firmen zum Thema

Die Industriequalität von Fleet XPS und Truck 4U und deren neueste Technik überzeugten den Logistikdienstleister Van Reenen.
Die Industriequalität von Fleet XPS und Truck 4U und deren neueste Technik überzeugten den Logistikdienstleister Van Reenen.
(Bild: Trimble)

Der niederländische Logistikanbieter Van Reenen aus Barneveld beispielsweise setzt auf die neue modulare Telematiklösung von Trimble. Als Ersatz für seine Car-Cube-Bordcomputer dieses Anbieters implementierte das Unternehmen den mobilen Fleet XPS und die On-Board-Unit Truck 4U. Während Truck 4U eine Echtzeit-Flottenverwaltung realisiert, ist Fleet XPS mit einem Barcodescanner sowie einer Kamera ausgerüstet und liefert aktuelle Informationen über Status und Zustand der Lieferung. Mit den neuen Geräten können Unternehmen, sobald eine Sendung ausgeliefert oder abgeholt wurde, die digitale Signatur und, falls nötig, in Echtzeit ein Bild an das Transportmanagementsystem schicken.

Digitale Signaturen verarbeiten und Bilder aufnehmen

„Die Entscheidung in Fleet XPS und Truck 4U zu investieren ist absolut richtig“, sagte Jan van de Geer, IT-Verantwortlicher bei Van Reenen. „In den letzten Jahren haben wir stark in die Modernisierung unserer IT-Infrastruktur investiert. Alle Komponenten arbeiten gut zusammen, aber wir haben ein modernes Gerät vermisst, das es uns ermöglicht, digitale Signaturen zu verarbeiten und Bilder von Ladungen aufzunehmen.“ Für den IT-Leiter ist die Entschei-dung für Trimble „die richtige Balance“ in Bezug auf Technologie, Verwaltbarkeit und Zuverlässigkeit. Van de Geer ist überzeugt, dass durch die Zusammenarbeit optimale Gesamtbetriebskosten (TCO) für Van Reenen erzielt werden.

Insbesondere die Übertragung von Echtzeit-Logistikinformationen und den Kundenservice galt es bei Van Reenen zu verbessern. „Kunden möchten jederzeit über alle relevanten Informationen verfügen“, sagt Van de Geer. Mit den neuen Trimble-Geräten kann das Unternehmen, sobald eine Sendung ausgeliefert oder abgeholt wurde, die digitale Signatur und, falls nötig, ein Bild an das Transportmanagementsystem Transpas Enterprise von Art Systems in Echtzeit senden. „Wenn unsere Fahrer auf eine schlecht gestapelte Palette stoßen, können sie dies sofort erfassen.“ Der IT-Verantwortliche erwartet, dass alle Benelux-Aktivitäten beim Logistikdienstleister in Kürze papierlos sein werden. „In diesem Prozess sind Fleet XPS und Truck 4U die absolut beste Lösung.“

(ID:43081271)