Suchen

Verpackungen Box für Krankenhauslogistiker

| Redakteur: Robert Weber

Bito setzt auf die Gesundheitsbranche – ein Wachstumsmarkt in Sachen Logistik. Um Medikamente in Klinikapotheken und bei Pharma-Großhändlern sicher und zuverlässig zu transportieren, haben die Meisenheimer die Bitobox MB aufgelegt.

Firmen zum Thema

Die neue Bito Box soll im Krankenhaus Kunden finden. Die Erfinder setzen damit auf einen Wachstumsmarkt in Sachen Logistik.
Die neue Bito Box soll im Krankenhaus Kunden finden. Die Erfinder setzen damit auf einen Wachstumsmarkt in Sachen Logistik.
(Bild: Bito)

Hygiene und Sicherheit werden in Krankenhäusern groß geschrieben. Dies gilt bei Patienten, Personal und Inventar genauso wie für das klinikinterne Handling medizinischer Produkte, die von den Pharma-Großhändlern zu den Klinikapotheken transportiert und dort gelagert werden. Mit der Bitobox MB hat die Bito-Lagertechnik einen Mehrwegbehälter entwickelt, der in Krankenhäusern erfolgreich zum Einsatz kommt. Weil er sowohl als Lager-, Kommissionier- als auch als Transportbehälter dienen kann, vermeidet er das zeitaufwendige und damit kostenintensive Umpacken. Logistikabläufe lassen sich somit durch verkürzte Auftragsdurchlaufzeiten und ein bequemes Handling optimieren. Mit den Grundmaßen 300 x 200, 400 x 300, 600 x 400, 800 x 400 und 800 x 600 mm sowie unterschiedlichen Höhen von 153 bis 423 mm ist er für jede Aufgabenstellung die maßgeschneiderte Lösung.

Platzsparend im Lager

Der Behälter ist robust und belastbar: Lasten bis zu 200 kg sind beim Stapeln für Deckel und Bügel kein Problem, versichern die Entwickler. Außerdem reicht seine Temperaturbeständigkeit von minus 20 bis plus 90 Grad. Im leeren Zustand sparen die MB-Behälter ineinander gestellt bis zu 70 % der Lager- und Frachtkosten. Die

Der Kunststoff der Bitobox MB ist lebensmittelecht und lässt sich recyceln. Um sicherzugehen, dass sich keine unbefugte Person am Inhalt zu schaffen macht, sichert eine Einwegplombe den Behälter. Das Krankenhauspersonal sieht sofort, ob ein unerlaubter Zugriff auf die sensible Ware erfolgt ist. Bito bietet auf Wunsch den Behälter mit fortlaufender Nummerierung oder in unterschiedlichen Farben an.

Voigt zufrieden mit der Box

Der Bito-Behälter ist mit verschiedenem Zubehör erhältlich. Dazu gehören schwenkbare Stapelbügel, anscharnierte zweiteilige Klappdeckel, auf Wunsch auch umreift, Transportroller oder Klebefeldfolien. Kombiniert mit einem Isolationsinlay kann er durch den Einsatz von Kühlakkus beispielsweise auch temperiert werden. Dies ist besonders wichtig, da der Anteil temperatursensibler Wirkstoffe stark zugenommen hat. Der Behälter ist zudem dafür zugelassen, gefährliche Stoffe zu lagern. Für diese Einsätze stattet Bito ihn mit einem Stülpdeckel mit Metallverschlüssen aus. Erfolgreich setzen zum Beispiel die Klinikapotheken in Dresden und Essen sowie im schwedischen Vardapoteket sowie der Pharma-Großhändler Voigt auf die Bitobox MB. Bei diesem werden die Behälter alle vier Tage neu beladen. Maximal befüllt müssen sie kurzen, ständig aufeinanderfolgenden Distributionszyklen standhalten. Deshalb legt Voigt sehr viel Wert auf eine hohe Robustheit.

(ID:39824520)