Regalsysteme Bühne frei für die optimale Flächennutzung

Autor / Redakteur: Edwin Müller / Volker Unruh

Durch einen maßgeschneiderten Mix aus Freiträger-, Paletten- und Fachbodenregalen, einer speziell konstruierten Lagerbühne sowie einem Wabenregal wurde beim Lageranbau eines Fachgroßhändlers eine optimale Flächenausnutzung durch kurze Wege erreicht.

Firmen zum Thema

Klassiker: Ein Großteil der Regalanlage konnte mit kostengünstigen Standardlösungen wie Fachbodenregalen realisiert werden.
Klassiker: Ein Großteil der Regalanlage konnte mit kostengünstigen Standardlösungen wie Fachbodenregalen realisiert werden.
( Archiv: Vogel Business Media )

Rund 23 000 Artikel lagern in der 8000 m² großen Halle des Ulmer Haupthauses der Franz Scheuerle Ulm KG. Dazu gehören Röhren, Produkte für Spenglerei, Installation, Sanitär, Heizung, Klima, Lüftung und Elektro. Mit diesen Produkten beliefert Scheuerle sämtliche Sparten der Haustechnikbranche sowie das Elektro-Fachhandwerk.

Den knapp werdenden Lagerkapazitäten begegnete Scheuerle mit einem 1700 m² umfassenden Lageranbau, in dem Lüftungs- und Spenglereiartikel sowie Röhren aller Art bevorratet werden – letztere mit besonderen Vorgaben.

Bildergalerie

Platz sparen und Prozesse effizienter gestalten

Scheuerle, so Betriebsleiter Heiner Schneeberg, bevorratet eine Vielzahl unterschiedlichster Artikel. Ein zentrales Ziel des Anbauprojekts sei es deshalb gewesen, den neu zur Verfügung stehenden Raum optimal und konsequent auszunutzen und so ein bestmögliches Materialhandling zu realisieren. Darüber hinaus sollten insbesondere in den Kommissionierbereichen die Prozesse durch kurze Wege effizienter gestaltet werden.

Den Auftrag zur Ausstattung dieses Anbaus, das heißt zur Lieferung und Installation neuer Regalsysteme, erhielt der Lagerspezialist Elvedi in Blumberg. Elvedi hatte Schneeberg zufolge das für die Anforderungen und Bedürfnisse Scheuerles beste Konzept geliefert. Darüber hinaus, so der Betriebsleiter, würde der Blumberger Lagerspezialist optimalen Service in Kombination mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Zudem beliefert Elvedi bereits seit knapp zehn Jahren Filialunternehmen und Partner der Gienger-Gruppe Baden-Württemberg, des Mutterkonzerns Scheuerles, mit Regalsystemen, darunter vor allem Freiträgerregale, komplette Lagerhallen und Arbeitsbühnen.

Optimale Flächenausnutzung durch kurze Wege

Im Scheuerle-Lager, in dem vor dem Anbau bereits verschiedene Paletten- und Fachbodenregale sowie eine Lagerbühne eingesetzt wurden, integrierte Elvedi Freiträger-, Paletten- und Fachbodenregale und verlängerte die bestehende Lagerbühne, die sich nun auf einem ebenfalls neu integrierten Wabenregal befindet. Ein Großteil der Regalanlage, die insgesamt rund 50% der Lagerfläche einnimmt, besteht aus kostengünstigen Standardlösungen. Bei weiteren Regalen handelt es sich um Sonderkonstruktionen, die an die bestehenden Raumverhältnisse angepasst wurden.

In vier Freiträgerregalen vom Typ HRZ, die für hohe und höchste Lasten ausgelegt sind, lagert Scheuerle beispielsweise Wickelfalzgestelle verschiedenster Abmessungen. Darüber hinaus bevorratet der Fachgroßhändler für Haustechnik diverse Langgutartikel in drei weiteren doppel- und einseitig genutzten Freiträgerregalen. Individuell angepasst an die Lagergüter können die Kragarme mit 600 oder 720 kg belastet werden. Ihre Nutztiefe liegt bei 900 oder 1400 mm. Die Ständerhöhe orientiert sich an der Höhe der Lagerhalle und beträgt 8512 mm.

„Um die vorhandene Fläche ideal auszunutzen, haben wir die Kragarmregale versetzt in der Lagerhalle installiert. Dadurch steigert Scheuerle seine Kommissionierleistung erheblich“, erläutert Wolfgang Röthig, technischer Leiter und Projektbetreuer bei Elvedi. Darüber hinaus sind alle Freiträgerregale mit Kantenschutz und Abrollsicherung ausgestattet. Der Kantenschutz sorgt bei der Ein- und Auslagerung des Materials für einen effektiven und zuverlässigen Schutz vor Beschädigungen. Die aufgesteckte Abrollsicherung verhindert, dass Material herausfällt, und steigert auf diese Weise die Arbeitssicherheit für die 50 Lagermitarbeiter.

Effektive Ausnutzung der Hallenfläche durch Integration einer Lagerbühne

Für die optimale Lagerung von weiteren Spenglerei- und Lüftungsprodukten installierte Elvedi mehrere 8816 mm hohe Palettenregale mit insgesamt 1278 Plätzen. Die Rahmentiefen variieren zwischen 1050 und 1300 mm für die Lagerung von Wickelfalzgestellen. Darüber hinaus sorgt ein 2200 mm hohes Fachbodenregal mit 270 Fächern für vielfältige Möglichkeiten, weitere Produkte aufzubewahren.

Eine effektive Ausnutzung der vorhandenen Hallenfläche realisierte Scheuerle durch die Integration einer 2,60 m hohen Lagerbühne, auf der sich ein Bürocontainer befindet. Nach der Verlängerung der Bühne durch die Elvedi-Lagerspezialisten hat diese nun eine Größe von 27,5 m × 2 m und kann mit bis zu 500 kg Gewicht belastet werden. Der Bürocontainer steht auf einer 38 mm dicken Spanplatte. Als Unterkonstruktion der verlängerten Bühne dient ein Wabenregal. Das ist ein Palettenregal mit Blechwannen, in dem Scheuerle weitere Spenglereiprodukte bevorratet, darunter auch Langgutmaterialien. Aus diesem Wabenregal werden die darin lagernden Artikel direkt kommissioniert.

Bühnenerweiterung und Wabenregal sind Spezialanfertigungen

Sowohl die Bühnenerweiterung als auch das Wabenregal sind Spezialanfertigungen, die auf die individuellen Bedürfnisse von Scheuerle zugeschnitten wurden. So musste beispielsweise die Erweiterung der Lagerbühne um bestehende Hallenstützen herum gebaut werden – eine große Herausforderung bei der Planung und Integration, beschreibt Elvedi-Projektleiter Röthig die Projektbesonderheiten bei Scheuerle.

Dass das Ziel des Lageranbauprojekts letztlich erreicht wurde, bestätigt das Resümee des Betriebsleiters: Das neue Lagersystem, so Schneeberg, passe exakt in die bestehende Hallenstruktur. Die Beratung, Planung und Installation habe Elvedi zur vollsten Zufriedenheit Scheuerles erledigt.

Edwin Müller ist Geschäftsführer der Elvedi GmbH in Blumberg.

(ID:285296)