Suchen

Logistikaward Bundeswettbewerb kürt die nachhaltigsten Konzepte in der urbanen Logistik

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Erstmals veranstalten das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und das Umweltbundesamt (UBA) den „Bundeswettbewerb Nachhaltige Urbane Logistik“. Mit dem Preis sollen Akteure und Projekte ausgezeichnet werden, die einen wesentlichen Beitrag zu umweltschonender Logistik in deutschen Städten leisten.

Firma zum Thema

Das Warenaufkommen in deutschen Städten nimmt zu – und belastet dadurch auch stärker Mensch und Umwelt. Mit einem Bundeswettbewerb wollen BMU und UBA jetzt nachhaltige Logistikkonzepte fördern.
Das Warenaufkommen in deutschen Städten nimmt zu – und belastet dadurch auch stärker Mensch und Umwelt. Mit einem Bundeswettbewerb wollen BMU und UBA jetzt nachhaltige Logistikkonzepte fördern.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Nie zuvor war der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen so wichtig wie heute. Eine besondere Herausforderung entsteht dadurch für die innerstädtische Logistik, denn das Transportvolumen von Gütern aller Art in urbanen Räumen wächst beständig an. Nachhaltige und weitsichtige Logistikkonzepte sind vor diesem Hintergrund eine vielversprechende Möglichkeit, Städte lebenswerter zu gestalten und gleichzeitig die Umwelt zu entlasten. Um entsprechende Logistikprojekte zu unterstützen, veranstalten das BMU und das UBA in diesem Jahr erstmals den „Bundeswettbewerb Nachhaltige Urbane Logistik“.

„Projekte und Maßnahmen, die in besonderer Weise einen Beitrag zur nachhaltigen Logistik in deutschen Städten leisten, wollen wir identifizieren, auszeichnen und gut sichtbar machen“, heißt es von den Veranstaltern. Der Wettbewerb soll dazu beitragen, die Bekanntheit von Innovationen zu erhöhen und Weiterentwicklungen anzustoßen. Als Preisgeld werden insgesamt 70.000 € vergeben. Außerdem winkt den Preisträgerinnen und Preisträgern eine öffentlichkeitswirksame Preisverleihung. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2018. Weitere Infos zum Wettbewerb gibt es auf der Seite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Hier gibt's außerdem weitere Beiträge zum BMU!

(ID:45343173)