Suchen

31. Deutscher Logistik-Kongress BVL zieht positive Bilanz

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Nach drei Kongresstagen ist der 31. Deutsche Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik (BVL) am 24. Oktober 2014 zu Ende gegangen.

Firma zum Thema

3122 Teilnehmer aus mehr als 40 Nationen besuchten den 31. Deutschen Logistik-Kongress.
3122 Teilnehmer aus mehr als 40 Nationen besuchten den 31. Deutschen Logistik-Kongress.
(Bild: BVL)

3122 Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern kamen zum Jahrestreffen der Experten aus den Berufsfeldern Logistik und Supply Chain Management in Berlin, das in diesem Jahr unter dem Motto „Komplexität, Kosten, Kooperation“ stattfand. Rund 140 Referenten sprachen über Themen wie E-Commerce, Big Data in der Logistik oder Industrie 4.0. Unter ihnen waren auch der russische Botschafter Wladimir M. Grinin, der Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Post DHL, Dr. Frank Appel, Terex-Vorstand Ronald M. DeFeo und Hans-Georg Frey, Vorstandsvorsitzender der Jungheinrich AG. Den Abschlussvortrag hielt der Fußballtrainer und Manager Felix Magath.

Internationalität gestärkt

Neben den Vorträgen präsentierten sich rund 200 Aussteller mit Ständen und Lounges den Besuchern, zu denen auch zahlreiche ausländische Delegationen gehörten. Passend dazu gab es im International Meeting Point ein Zusatzprogramm mit knapp 20 Kurzvorträgen von internationalen Referenten.

Der im Rahmen des Kongresses verliehene Wissenschaftspreis Logistik ging an Dr. Matthias Winkenbach von der WHU - Otto Beisheim School of Management. Er wurde für seine Arbeit "Quantitative Models for Optimization and Simulation in Urban Logistics" ausgezeichnet. Betreuer von Dr. Winkenbach an der WHU war Prof. Dr. Stefan Spinler.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

(ID:43031171)