Suchen

Logistik-Fachmessen Cemat Russia wächst mit russischem Logistiksektor

Auf einer deutlich gewachsenen Ausstellungsfläche geht am 27. September 2011 die Cemat Russia im Crocus Expo International Exhibition Center in Moskau in die zweite Runde. Rund 120 Aussteller präsentieren an vier Tagen ihre Produkte rund um das Thema Intralogistik.

Firmen zum Thema

Zur Premiere der Industrial Trade Fair Moscow (ITFM) 2010, unter deren Dach die Cemat Russia stattfindet, kamen 269 Aussteller und 5000 Besucher. Bild: Deutsche Messe
Zur Premiere der Industrial Trade Fair Moscow (ITFM) 2010, unter deren Dach die Cemat Russia stattfindet, kamen 269 Aussteller und 5000 Besucher. Bild: Deutsche Messe
( Archiv: Vogel Business Media )

Unter den Ausstellern in Moskau sind führende Intralogistikunternehmen wie Bito, Cascade, Dematic, Jungheinrich, Knapp, Still, Stöcklin, SSI Schäfer und Viastore zu finden.

Milliarden Euro gehen in den Aufbau russischer Häfen

Viastore-Geschäftsführer Frank Apel beispielsweise sieht großes Potenzial in Russland: „Der russische Markt verläuft aus unserer Sicht derzeit recht dynamisch. Wir sind dort mit unseren automatischen Lagerlösungen und Warehouse-Management-Systemen für manuelle wie automatische Logistik- und Warenverteilzentren bestens etabliert. Bei der Erschließung dieses Marktes ist die Cemat Russia ein wesentlicher Faktor. Dort haben wir im vergangenen Jahr von zahlreichen Projekten erfahren, die zu konkreten Aufträgen geführt haben. Für die Cemat Russia 2011 erwarten wir uns eine ähnlich hohe Anfragetätigkeit. Die Cemat Russia ist die einzige Messe in Russland, auf der wir präsent sind. Mit ihrem Angebotsspektrum und mit ihrem hohen Besucheraufkommen deckt sie den Markt hervorragend ab.“

Der russische Logistiksektor wächst stabil und mit ihm die Nachfrage nach Flurförderzeugen, Kranen, Hubarbeitsbühnen, Regalen und kompletten Logistiksystemen. Insbesondere die Häfen Russlands sind wieder stärker ausgelastet. In ihren Aufbau werden zurzeit Milliarden Euro investiert, um zusätzliche Lagerkapazitäten zu schaffen.

Cemat-Forum reflektiert aktuelle Logistikentwicklung in Russland

„Wir haben mit der Cemat Russia im vergangenen Jahr das Thema Intralogistik in Russland besetzt. Der diesjährige Erfolg zeigt, dass wir den richtigen Zeitpunkt gewählt haben. Die Wirtschaft in Russland wächst wieder und damit auch der Güterumschlag. Die daraus resultierenden steigenden Transport- und Logistikpreise erfordern ein effizienteres Management der Logistikketten. Für die Intralogistikbranche mit ihren Produkten bietet der russische Markt damit ein riesiges Potenzial“, sagt Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe.

Erstmals organisiert die Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL) ein messebegleitendes Forum, das sich den aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen und strategischen Perspektiven in der Russischen Föderation widmet. Am Vormittag des 29. Septembers stehen dabei die Herausforderungen im Logistikbereich im Mittelpunkt. Hochrangige Vertreter russischer und deutscher Unternehmen zeigen Entwicklungen auf, leiten Strategien und Trends ab und präsentieren passende Lösungen.

Intralogistik steht im Mittelpunkt des Forums parallel zur Cemat Russia

Am Nachmittag steht die Intralogistik im Mittelpunkt. Logistische Prozesse zur Organisation und Steuerung durch moderne IT-Anwendungen werden parallel mit der Entwicklung neuer energieeffizienter Technologien für den Betrieb intralogistischer Systeme diskutiert. Wie lassen sich intralogistische Projekte im russischen Markt steuern? Welche Herausforderungen bestehen bei der technischen Anbindung von Förder-, Lager- und Kommissioniersystemen?

Unter der Dachmarke „Industrial Trade Fair Moscow“ (ITFM) werden vom 27. bis zum 30. September 2011 neben der Cemat Russia die MDA Russia, die Industrial Automation Russia sowie die Surface Russia ausgerichtet. Diese vier Messen präsentieren Technologielösungen aus den Bereichen Antriebs- und Fluidtechnik, industrielle Automation, Oberflächentechnik und Intralogistik. Gemeinsame Veranstalter sind die OOO Deutsche Messe RUS, Moskau, eine neu gegründete Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG, sowie die ITE Group Plc., ein englischer Messeveranstalter mit Niederlassungen in elf Ländern. Allein in Russland veranstaltet die Gruppe jährlich 50 Ausstellungen und Konferenzen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 379608)