Suchen

Luftfracht Chinesen scharf auf Cargolux – Gewerkschaft besorgt

| Redakteur: Robert Weber

Der luxemburgische Staat will seine Anteile (35 %) an der Frachtflugairline Cargolux verkaufen. Regierungsvertreter verhandeln zurzeit mit der chinesischen HNCA-Gruppe. Der Gewerkschaftsbund OGBL kritisiert die Verhandlungen.

Firma zum Thema

Werden sich Europäer und Chinesen einig? Luxemburg will seine Anteile an der Frachtfluglinie Cargolux verkaufen.
Werden sich Europäer und Chinesen einig? Luxemburg will seine Anteile an der Frachtfluglinie Cargolux verkaufen.
(Bild: Cargolux)

Die Arbeitnehmervertreter befürchten durch den Verkauf unter anderem ein Knowhow-Verlust und Einbußen für den Logistikstandort Luxemburg. Gleichzeitig, so heißt es bei der Gewerkschaft, müsse die Cargolux zukünftig die Interessen der HNCA-Gruppe ohne erkennbare Gegenleistungen vertreten. Die Chinesen erhoffen sich eine Stärkung des Logistikknoten Zhengzhou in der Provinz Henan. Die HNCA-Gruppe ist eine Investmentgesellschaft, deren Ziel die Entwicklung der zivilen Luftfahrt in der Provinz Henan ist.

Die Chinesen versprechen den Europäern eine Dual-Hub-Strategie. Allerdings bezweifelt die Gewerkschaft dieses Anliegen. Die luxemburgische Regierung verspricht sich durch den Deal eine bessere Anbindung an die chinesischen Flughäfen.

(ID:42483989)