Suchen

Getränkelogistik Coca-Cola vertraut Bahnlogistikern

| Redakteur: Robert Weber

Der Erfrischungsgigant Coca-Cola Company hat DB Schenker Logistics zwei Aufträge für Lagerhaltungs- und Transportdienstleistungen in Polen erteilt. Die Bahnlogistiker überzeugten mit ihrer Erfahrung.

Firmen zum Thema

Abgefüllt und abgepackt: Coca-Cola erhält bei der Getränkelogistik Unterstützung von DB Schenker Logistics. (Bild: Coca Cola Deutschland)
Abgefüllt und abgepackt: Coca-Cola erhält bei der Getränkelogistik Unterstützung von DB Schenker Logistics. (Bild: Coca Cola Deutschland)

Der weltweit führende Hersteller von Erfrischungsgetränken aus Atlanta wird seine bisher selbst betriebenen Satelliten-Distributionszentren für Coca-Cola-Fertigprodukte in bestehende Lager von DB Schenker integrieren.

Ausschlaggebend für die Entscheidung von Coca-Cola, einen Teil der eigenen Versorgungskette an DB Schenker Logistics auszulagern, war die Erfahrung des Dienstleisters in der Distributionslogistik für Getränke, heißt es in einer Pressemitteilung.

Servicegrad für Kunden erhöhen

„Diese Consumer-Fulfillment-Lösung von DB Schenker gibt beiden Partnern die Möglichkeit, zusammen mit anderen Kunden von Synergieeffekten des bestehenden und bewährten DB-Schenker-Netzwerks zu profitieren,“ so Dariusz Doros, Leiter Kontraktlogistik bei Schenker Sp. z o.o.

„Dabei geht es um Mitarbeiter und die gemeinsame Nutzung von Ressourcen wie Anlagen, Lager- und Transportkapazitäten. Außerdem können wir den Servicegrad für unsere Kunden erhöhen und dazu beitragen, ihre Umweltbilanz zu verbessern.“

(ID:31329800)