Auto-ID Cognex bringt neues Kontrollzentrum

Für alle seine Vision- und ID-Produkte bietet Cognex jetzt ein Explorer-Kontrollzentrum an, mit dem die Auto-ID-Lösungen dieses Herstellers schneller implementiert werden können. Das Dienstprogramm beinhaltet auch leistungsstarke Wartungstools, wie es heißt

Firmen zum Thema

Cognex Explorer eignet sich ideal, um alle ans Netzwerk angeschlossenen Produkte dieses Herstellers bequem zu überwachen.
Cognex Explorer eignet sich ideal, um alle ans Netzwerk angeschlossenen Produkte dieses Herstellers bequem zu überwachen.
(Bild: Cognex)

Die einfache, schnelle und reibungslose Durchführung der Installierung von Bildverarbeitungs- und ID-Lösungen ist von zunehmender wirtschaftlicher Bedeutung für die Anwender und Systemintegratoren. Das minimiert den anschließenden Aufwand in der folgenden Systempflege und stellt damit einen zusätzlichen Mehrwert da. Mit dem neuen Cognex-Explorer-Kontrollzentrum kann nach Angaben des US-amerikanischen Auto-ID-Spezialisten die Effizienz von Anwendungen in allen Branchen entscheidend gesteigert werden.

Dienstprogramm für Kontroll-, Produktions- und Wartungstechniker

Das neue Cognex-Explorer-Kontrollzentrum ist ein einzigartiges Dienstprogramm, das alle am Netzwerk angeschlossenen Cognex-Bildverarbeitungssysteme, ID-Lesegeräte und Visualisierungssysteme grafisch anzeigt. Zudem umfasst es leistungsstarke Wartungstools zum Sichern, Wiederherstellen oder Vervielfältigen von Systemen, Upgraden von Firmware und vieles mehr.

Dieses umfangreiche Dienstprogramm wurde speziell für Kontroll-, Produktions- und Wartungstechniker entwickelt; eine effiziente intuitive und benutzerfreundliche Point-and-Click-Benutzeroberfläche die aufwendige vorhergehende Schulung erübrigt. Nach der Implementierung eines Cognex-Produktes ist es für die Kunden besonders einfach, das System mit nur einem Dienstprogramm zu überwachen und zu warten.

Aufwendiges Installieren und Instandhalten entfällt

Das neue Kontrollzentrum bietet folgende Möglichkeiten:

  • Anzeige von Identität, Typ und Status aller mit Ethernet verbundenen In-Sight-Bildverarbeitungssysteme, Dataman-ID-Lesegeräte und Visionview-Display-Geräte im Netzwerk
  • Anzeige von Geräteeinstellungen, einschließlich IP-Adressen, Firmware/Software-Versionen und so weiter
  • Durchführung von Firmware-Updates
  • Sicherung und Wiederherstellung mehrerer Systeme gleichzeitig
  • Vervielfältigung von Systemen beim Anschließen weiterer Systeme ans Netzwerk
  • Hinzufügen von Lizenzen für Visionview

„Das Cognex-Explorer-Kontrollzentrum wird unseren Kunden helfen, bei der Verwendung von Cognex-Bildverarbeitungssystemen, ID-Produkten oder Visualisierungsplattformen die Effizienz noch weiter zu steigern und die Kosten zu minimieren. Aufwendiges Installieren und Instandhalten von Automationssystemen kann damit entfallen“, erklärt Carl Gerst, Vice President und Business Unit Manager für ID-Produkte.

(ID:34367030)