Puffer & Dämpfer

10.07.2019

Das Conductix-Wampfler Puffer- und Dämpferprogramm bietet durch seine Vielfalt für alle denkbaren Ansprüche die passende Lösung.

Moderne Produktionsverfahren, stetig steigende Arbeitsgeschwindigkeiten und wachsende Anforderungen an ergonomisch abgestimmte Arbeitsumgebungen, stellen immer größere Anforderungen an die vorhandenen Puffersysteme.

Einsatzbereiche:

  • Wegbegrenzung
  • Energieaufnahme
  • elastische Lagerung
  • Schwingungsisolation
  • Geräuschdämmung

Das Conductix-Wampfler Puffer- und Dämpferprogramm bietet durch seine Vielfalt für alle denkbaren Ansprüche die passende Lösung. Ein breites Standardprogramm bietet die Basis individueller Problemlösungen. Kundenspezifische Sonderkonstruktionen sind jederzeit möglich.

 

Gummi-Puffer

Höchste Elastizität und Reißfestigkeit zeichnen Naturkautschukvulkanisate aus. Sie besitzen eine hohe Kerbzähigkeit und gute Abriebfähigkeit. Unter allen Elastomeren haben sie die höchste mechanische und dynamische Belastbarkeit. Naturkautschuk ist unbeständig gegenüber polaren Flüssigkeiten, aliphatische, aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe.

Öl oder Erdgas sind die Basisstoffe für den Synthesekautschuk. In früheren Jahren ein Substitutionsstoff für Naturkautschuk, hat der Synthesekautschuk zunehmend eigene Anwendungsgebiete gefunden. Heutzutage gibt es ein breites Spektrum von Synthesekautschukarten, deren Eigenschaften erst die Vielzahl von Anwendungen ermöglichten, die der Gummitechnik ihre Position in der modernen Technik verschaffte.

Darüberhinaus ist Gummi keine rein chemische Substanz, sondern ein Gemisch aus den unterschiedlichsten Stoffen. Die verschiedenen Beständigkeiten und mechanischen Eigenschaften sind nur durch ein Rezept, von einigen hundert Substanzen, zu verwirklichen. Hierbei stellt der Kautschuk als makromolekulares Material die elastische Komponente des Gummis dar. Die mechanischen Eigenschaften wie Bruchdehnung, Rückprallelastizität, Festigkeit und Weiterreißwiderstand wird von ihm bestimmt. Durch die Vermischung von Chemikalien und Zuschlagstoffen mit dem Gummi, sowie durch den anschließenden Vulkanisationsprozeß entsteht daraus ein brauchbarer Werkstoff.

Die Vielzahl der Kombinationsmöglichkeiten einzelner Werkstoffe sowie die unterschiedlichsten Befestigungsmöglichkeiten bieten zu fast jedem Problem die geeignete Lösung.

 

Gummi-Metall-Elemente

Folgende Schwingungen werden isoliert bzw. gedämpft:

  • Durch Anlagenteile erzwungene mechanische Schwingungen (z.B. Elektromotor) und schlagartige Stöße
  • Körperschall (Schallwellen, die sich über Anlagenteile ausbreiten)

Typische Anwendungsbeispiele:

  • Maschinenrahmen in der Fördertechnik
  • Rahmen mit Antriebs- und Steuereinheiten im allgemeinen Maschinenbau
  • Förderanlagen
  • Werkzeugmaschinen

Ausführungen und Qualitätsmerkmale:
Durch die Vulkanisation ist die größtmögliche Festigkeit zwischen Gummi und Stahl gewährleistet.

  • Gummi-Metall-Schienen - ein- bzw. zweiseitig anvulkanisierte grundierte Metallteile
  • Gummi-Metall-Elemente - ein- bzw. zweiseitig anvulkanisierte gelb chromatierte Metallteile

 

Cell-Puffer

Cellpuffer haben ein hohes Arbeitsaufnahmevermögen bei großen Federwegen. Daraus resultieren niedrige Endkräfte und günstige Verzögerungswerte. Cellpuffer besitzen einen Federkörper aus zelligem Polyurethan-Elastomer mit hoher Strukturfestigkeit. Die hervorstechende Eigenschaft ist die Volumenkompressibilität, wodurch sich bei Belastung eine verhältnismäßig geringe Querdehnung ergibt. Cellpuffer sind beständig gegen aliphatische Kohlenwasserstoffe, wie Öle und Fette sowie gegen Alterung. Im technischen Bereich kann von einer allgemein Beständigkeit ausgegangen werden.

Gegen starke Säuren und Laugen sind die Cellpuffer nicht beständig.Die Einsatztemperatur liegt zwischen -20ºC und +80ºC.

Sonderausführungen werden grundsätzlich nur auf spezielle Anfragen angeboten und geliefert. Bei Anordnung der Cellpuffer in einer Höhe über 3 m sind diese zum Schutz vor Herabfallen mit einer Seilsicherung auszuführen.

Werkstoff der Cellkörper

Normalqualitäten:

  • zelliges Polyurethan-Elastomer mit Raumgewicht 0,53 g/cm3

Sonderqualitäten:

  • für dynamische Beanspruchung und hohe Stoßelastizität
  • Sonderraumgewicht von 0,35 g/cm3 (weich) bis 0,65 g/cm3 (hart).

 

Mehr zu Puffer & Dämpfer >>