Zu allen Distributionslogistik Artikeln

Kühl- und Gefrierterminals – clever und smart

Distributionslogistik

Kühl- und Gefrierterminals – clever und smart

In Deutschland werden täglich über 10 Mio. Pakete versandt – Tendenz steigend – und die Innenstädte leiden dabei zunehmend unter Stau, Lärm und Umweltbelastungen. Die neuen 24/7-Smart-Terminals von Kern zeigen, wie es anders geht. Mit seinem offenen Betreibermodell bietet das Unternehmen einen Weg aus dem „Zustellwahnsinn“. lesen

Auf dem Weg zum intelligenten Lkw

Logistikinnovationen

Auf dem Weg zum intelligenten Lkw

Wie intelligente und vernetzte Technologien bis hin zum autonomen Fahren die Logistik verändern, wird weltweit diskutiert. Fest steht schon heute, dass intelligente Lastkraftwagen deutlich zur Senkung der immer noch viel zu hohen Unfallzahlen beitragen werden. Der Beitrag berichtet über ein abgeschlossenes Projekt und gibt einen Ausblick. lesen

Zollabwicklung in der Wolke

Cloud Logistics

Zollabwicklung in der Wolke

Reibungslose Abläufe sind im Außenhandel ein Muss. Vor allem für den Zigarillo- und Zigarrenhersteller Villiger Söhne spielen sie eine große Rolle – sind beim Im- und Export von Tabakwaren doch Besonderheiten zu beachten. Das Unternehmen setzt seit vielen Jahren auf eine Software von AEB, die jetzt in die AEB-Cloud umgezogen wurde. lesen

Real-Time-Transparenz im Zeitalter von Industrie 4.0

Echtzeit-Datenübermittlung

Real-Time-Transparenz im Zeitalter von Industrie 4.0

Das Thema Digitalisierung und die damit verbundene Industrie 4.0 ist in aller Munde und gerade für Logistikdienstleister eine der größten Herausforderungen der Zeit. Durch immer weiter sinkende Bestände in Produktionsnähe steigen die Anforderungen der Kunden beispielsweise nach der Übermittlung von Echtzeitdaten rasant. lesen

500 Mio. Dollar für neuen Mega-Logistikpark in Katar

Logistikimmobilien

500 Mio. Dollar für neuen Mega-Logistikpark in Katar

Der deutsche Logistikanbieter Ehrhardt + Partner und die katarische NBK International haben die gemeinsame Errichtung eines 500 Mio. Dollar teuren Logistikparks in Katar beschlossen. Damit wollen sie das wirtschaftliche Wachstum in der Region weiter ankurbeln. lesen

Thyssenkrupp Steel fertigt Güter jetzt digital ab

Digitalisierung

Thyssenkrupp Steel fertigt Güter jetzt digital ab

Nach vierjähriger Projektlaufzeit werden die wesentlichen Prozesse der Güterabfertigung an den Werktoren von Thyssenkrupp Steel in Duisburg jetzt ausschließlich digital erledigt. Dazu eröffnete der nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart im September die neuen Werktore. lesen

Trans-O-Flex kommt auch nach Hause

KEP-Dienste

Trans-O-Flex kommt auch nach Hause

Der auf Pharma-, Kosmetik- und Elektronikprodukte sowie andere hochwertige Güter spezialisierte Logistikdienstleister Trans-O-Flex Express hat den Service „Zustellung an Privatadresse“ gestartet. Die Kombination mit aktiver Temperaturführung ermöglicht bundesweit die sichere Zustellung sensibler Arzneimittel. lesen

Ausgezeichnetes Projekt „Optimierung Lokeinsatz“

Energieeffizienz

Ausgezeichnetes Projekt „Optimierung Lokeinsatz“

Neue Industrietablets machen den Lokrangierführern bei Thyssenkrupp Steel Europe das Leben leichter. Seit der Eisenbahnbetrieb im Duisburger Hüttenwerk seine Lokomotiven mit moderner Logistik-Hard- und Software ausgestattet hat, kann er die Loks deutlich produktiver nutzen. lesen

BLG strukturiert sein Speditionsgeschäft um

Transport

BLG strukturiert sein Speditionsgeschäft um

Die BLG-Gruppe hat ihre Speditionsaktivitäten umstrukturiert. Die in den vergangenen Monaten akquirierten Unternehmen Infortra GmbH International Forwarding & Transport, Logfortra GmbH Logistic, Forwarding & Transport, Arno Rosenlöcher und Kitzinger & Co. wurden zu einer Einheit verschmolzen. lesen

Vom Shop-Zulieferer zum „City-Logistiker“

Flughafenlogistik

Vom Shop-Zulieferer zum „City-Logistiker“

Bei der Meldung „Aircraft on Ground“ (AOG) blinken bei Airlines sämtliche Warnlichter – schließlich verdient ein Flugzeug nur Geld, wenn es fliegt. AOG-Services dagegen sind durchaus positiv belegt: Hier zeigt sich, wer die häufig extrem zeitkritische Versorgung der Flugzeuge auf dem Vorfeld aus dem Effeff beherrscht und seinem Auftraggeber damit Wettbewerbsvorteile verschafft. lesen