Alle Fachbeiträge

Schenker setzt auf Roboterstapler

Fahrerlose Transportfahrzeuge

Schenker setzt auf Roboterstapler

In Stoßzeiten sind freie Kapazitäten ein wertvolles Gut. Um diese Kapazitäten zu schaffen, setzt DB Schenker an einem seiner Lagerstandorte jetzt Transportroboter ein. lesen

Welcher E-Stapler darf's denn sein?

Flurförderzeuge

Welcher E-Stapler darf's denn sein?

Bei Elektrostaplern steht man vor der Wahl: Bleisäure, Lithium-Ionen oder Brennstoffzelle. Im folgenden Beitrag erfahren Sie, wo die Vor- und Nachteile der Konzepte liegen. lesen

Hebesysteme für Industrieanwendungen und Container

Porträt

Hebesysteme für Industrieanwendungen und Container

Seit fast 150 Jahren beschäftigt sich das Unternehmen Haacon mit dem Anheben und Absenken verschiedenster Materialien. Heute fertigt es Hebesysteme für den Industriebereich und für Container. lesen

Stets mit Energie geladen

Energieführungen

Stets mit Energie geladen

Intralogistik steht meistens synonym für Bewegung, unter anderem von Hallenkranen, Regalbediengeräten und Shuttles. Deren Aufgaben verlangen eine ebenso stetige wie zuverlässige, flexible und wirtschaftlich realisierbare Energieversorgung. Wie ein Blick auf die aktuelle Generation von Energieketten, Führungssystemen und Schleifleitungen zeigt, werden hier die Anforderungen der Anwender professionell und kontinuierlich optimiert erfüllt. lesen

Bilstein Group trotzt dem Brexit

Verteilzentren

Bilstein Group trotzt dem Brexit

Während sich Wettbewerber nach der Brexit-Entscheidung vom britischen Markt teilweise zurückzogen, investierte das deutsche Unternehmen Ferdinand Bilstein in die Region und in die Versorgungsprozesse zu den Kunden. Unter dem Dach der Bilstein Group entstand in der geografischen Mitte Englands ein neues Logistikzentrum. Mehr als 50.000 verschiedene Artikel werden dort gelagert. Wer bis um 17:30 Uhr bestellt, bekommt seine Teile schon am nächsten Tag; sogar eine Abholung am selben Tag ist möglich. lesen

Einsatzbereiche mobiler Kommissionierroboter

Logistikforschung

Einsatzbereiche mobiler Kommissionierroboter

Die überwiegende Mehrheit der Kommissionierlager werden nach wie vor manuell nach dem Person-zur-Ware-Prinzip betrieben. Obwohl eine Automatisierung prinzipiell die Produktivität erheblich steigern kann, stehen bislang unter anderem häufige Änderungen im Artikelsortiment, eine volatile Nachfrage oder uneinheitliche Verpackungsträger einem wirtschaftlichen Einsatz entgegen. Das Forschungsprojekt „roboKOM“ untersucht potenzielle Einsatzbereiche mobiler Kommissionierroboter. lesen

Fit machen für die Zukunft

Flurförderzeuge

Fit machen für die Zukunft

Fit für die Zukunft zu sein, ist für Staplerbauer wie deren Kunden gleichermaßen wichtig. Der Trend zu elektrisch angetriebenen Flurförderzeugen ist insbesondere in Europa nach wie vor ungebrochen. Verbrenner, also Geräte mit Diesel- oder Gasantrieb, werden aber immer noch nachgefragt – stark abhängig vom jeweiligen Einsatz. Wir geben Ihnen eine Auswahl unterschiedlicher Arbeitsmaschinen an die Hand, die 2020 in den Markt eingeführt werden, und zeigen auf, mit welchen Maßnahmen sich deren Anbieter zukunftsfähig aufstellen. lesen

Vollautomatisch aus dem Lager zur Maschine

Fahrerlose Transportsysteme

Vollautomatisch aus dem Lager zur Maschine

Der Kunde hegt stets denselben Anspruch: Die Bestellung soll innerhalb kürzester Zeit eintreffen – unabhängig davon, wie lange die Herstellung dauert. Da ist es wichtig, nach Auftragseingang direkt den Produktionsstart auszulösen. 247TailorSteel setzt dabei auf autonome, fahrerlose Transportsysteme (FTS) von Dematic. lesen

Behälter kommunizieren über IoT-Plattform

Internet of Things

Behälter kommunizieren über IoT-Plattform

Im Rahmen des Forschungsprojektes „DProdLog“ (Digitalisierung produktionslogistischer Dienstleistungen) wird erforscht, wie sich mit Sensoren ausgestattete Kanban-Behälter selbstständig verwalten können. lesen

Im Hightech-Sortierzentrum ist für Anschluss gesorgt

Förderanlagen

Im Hightech-Sortierzentrum ist für Anschluss gesorgt

Der private Briefdienstleister Media Logistik betreibt im Raum Dresden eines der modernsten Sortierzentren Deutschlands. Dafür hat das Unternehmen rund 8,5 Mio. Euro in die neue Halle und deren Ausstattung investiert. Mit dem Postmodern-Verteilzentrum will das Unternehmen stabilere Abläufe und eine nachhaltige Qualitätssteigerung erreichen. lesen