Suchen

Telematik Conti-Flex-Box ergänzt bewährtes Kontrollsystem für den Reifendruck

Die Conti-Flex-Box, die der Hannoveraner Reifenhersteller Continental Commercial Special Tires (CST) auf der TOC Europe in Rotterdam präsentiert, ergänzt das bewährte Reifendruck-Kontrollsystem Conti-Pressure-Check des Unternehmens.

Firmen zum Thema

Die Telematik-Anwendung Conti-Flex-Box managed effizient Flotten in Häfen und anderen Industriebereichen.
Die Telematik-Anwendung Conti-Flex-Box managed effizient Flotten in Häfen und anderen Industriebereichen.
(Bild: Continental CST)

Entwickelt wurde das Telematik-System insbesondere zur Erhöhung der Sicherheit und Effizienz von Hafenflotten. Erreicht wird dies durch die Sammlung und Bereitstellung von reifen- und fahrzeugbezogenen Daten sowie deren Weiterleitung an einen zentralen Server. Insbesondere im Hafenbetrieb, wo schnelle Ladezeiten und kurze Stillstandzeiten wichtig sind, bietet die neue Telematik-Anwendung viele Vorteile. So werden beispielsweise Reifenschäden minimiert. Verfügbar wird das kombinierte System aus Conti-Flex-Box und Conti-Pressure-Check ab 2016 sein. Über den Hafenbetrieb hinaus ist der Einsatz der Box in den verschiedensten Industrien möglich, wie der Hersteller angibt.

Sensor im Reifeninneren ermittelt Druck und Temperatur

„Telematik gehört zu den Wachstumstreibern in der Hafenlogistik. Die effiziente Analyse und Nutzung von Daten ermöglicht es Flottenmanagern, ihre Prozesse zu optimieren und Betriebskosten zu senken“, erläutert Julian Alexander, Business Line Manager Material Handling bei Continental CST. „Mit unserem neuen Kombiangebot aus Conti-Pressure-Check und Conti-Flex-Box werden wir unseren Kunden ein maßgeschneidertes System anbieten, das die Messung von Reifendaten und den Bereich Telematik optimal vereint und unser einzigartiges Hafenreifen-Portfolio perfekt ergänzt.“

Die Conti-Flex-Box wird in der Fahrerkabine eines Fahrzeugs montiert und über die Motorzündung mit Energie versorgt. Über das bewährte Reifendruck-Kontrollsystem Conti-Pressure-Check erfolgt die automatische Datensammlung von Reifendruck und Reifentemperatur über Sensoren im Reifeninneren. Ein GPS-Signal in der Box wird zudem die Messung von zusätzlichen fahrzeugbezogenen Daten wie Einsatzdauer und aktuellem Standort ermöglichen. Über WLAN, Bluetooth oder GSM ist eine Übertragung aller Informationen an einen zentralen Server zur Analyse und Aufbereitung vorgesehen. Flottenmanager können die gesammelten Fahrzeugdaten dann für ein effizientes Flottenmanagement nutzbar machen. Individuelle Zugriffsrechte sichern dabei den Schutz der Daten.

(ID:43447981)