Personalie Dachser mit neuem CEO unterwegs

Logistikdienstleister Dachser hat mit Burkhard Eling einen Generationenwechsel an der Unternehmensspitze vollzogen. Seit dem 1. Januar ist der 49-jährige Eling CEO und Vorstandssprecher des Familienunternehmens.

Firmen zum Thema

Mit Augenmaß und Agilität will Burkhard Eling als neuer CEO Dachser zum weltweit integriertesten Logistikdienstleister entwickeln.
Mit Augenmaß und Agilität will Burkhard Eling als neuer CEO Dachser zum weltweit integriertesten Logistikdienstleister entwickeln.
(Bild: Dachser)

In seinen beiden Geschäftsfeldern Air & Sea Logistics und Road Logistics gibt das Kemptener Familienunternehmen Dachser rund 31.000 Mitarbeitern an weltweit 393 Standorten Lohn und Brot. Zum Jahreswechsel hat der Logistikdienstleister einen Wechsel an der Führungsspitze vollzogen. Der seit 2012 im Unternehmen tätige Burkhard Eling wurde zum CEO ernannt. Er tritt damit die Nachfolge von Bernhard Simon an, der ab Mitte 2021 den Vorsitz im Verwaltungsrat übernehmen wird.

Neue Gesichter im Vorstand

Diplom-Wirtschaftsingenieur Eling, der schon 2013 als Chief Financial Officer (CFO) Mitglied des Vorstands wurde, leitet darüber hinaus ein unternehmensweites Programm, in dem strategische Ideen und Innovationen geboren werden sollen. Eling kann aus früheren Stationen auf Managementerfahrung beim Industriedienstleister Bilfinger sowie den Baukonzernen Hochtief und Philipp Holzmann verweisen.

Der Generationenwechsel bei Dachser geht über die Neubesetzung des CEO-Postens hinaus: Zum 1. Januar neu im Vorstand gestartet sind auch Stefan Hohm als Chief Development Officer mit dem neuen Ressort „IT & Development“, Alexander Tonn als Chief Operating Officer Road Logistics und Robert Erni als Chief Financial Officer. Den fünfköpfigen Vorstand komplettiert Edoardo Podestà, seit Oktober 2019 Chief Operating Officer Air & Sea Logistics.

(ID:47060163)