Suchen

Fördertechnik Daifuku informiert über neueste internationale Referenzprojekte

Die Komplexität zu beherrschen stellt für den japanischen Material-Handling-Spezialisten Daifuku nicht nur ein Messemotto dar, sondern ist pures Tagesgeschäft.

Firmen zum Thema

Daifuku gilt als ausgewiesener Spezialist für Material-Handling-Aufgaben auch für mittelständische Kunden.
Daifuku gilt als ausgewiesener Spezialist für Material-Handling-Aufgaben auch für mittelständische Kunden.
(Bild: Daifuku)

Zur Logimat 2014 stellt der internationale Material-Handling-Spezialist komplexe Anforderungen unterschiedlicher Branchen in den Mittelpunkt seiner Präsentation und zeigt ausgewählte Produkte aus seinem umfangreichen Portfolio. Kürzere Beschaffungszyklen bei einer steigenden Anzahl von Produktvarianten – die Anforderungen an die Logistik in den Branchen Food, Industrie und Retail werden immer komplexer. Kein Problem für Daifuku: Der Generalunternehmer und Systemintegrator kennt die branchenspezifischen Herausforderungen aus seinem langjährigen Projektgeschäft genau. Aufgrund seiner Größe – 6700 Intralogistikexperten arbeiten für die Japaner – hat das Unternehmen die notwendige Flexibilität, maßgeschneiderte Lagerlösungen für mittelständische Unternehmen zu realisieren.

Systeme des Produktsortiments sind universell einsetzbar

„Dabei greifen wir auf ein umfassendes Produktsortiment mit universell einsetzbaren Systemen für die gesamte Intralogistik zurück“, erklärt Thomas Balluff, Branch Manager Factory Automation & Distribution Automation bei Daifuku. Das Produktportfolio der Japaner erstreckt sich von leistungsstarken Regalbediengeräten und Fördertechniken bis zu integrierten Lagerverwaltungssystemen (WMS/WCS).

Wo zu finden? Halle 3, Stand 131

(ID:42493091)