Suchen

Logistik-Awards DB Schenker Award 2016 am Start

Mit 10.000 Euro Preisgeld gehört der DB Schenker Award zu den wichtigsten internationalen Auszeichnungen der Logistikbranche. Einsendeschluss 2016 ist der 31. Juli.

Firmen zum Thema

Preisverleihung DB Schenker Award 2014 (v.l.): Dr. Richard Lutz, Dr. Helena Preiß, Prof. Dr. Alexander Pflaum sowie Prof. Peter Klaus.
Preisverleihung DB Schenker Award 2014 (v.l.): Dr. Richard Lutz, Dr. Helena Preiß, Prof. Dr. Alexander Pflaum sowie Prof. Peter Klaus.
(Bild: Deutsche Bahn Stiftung)

DB Schenker setzt auf die Leistungsträger der Zukunft. Um den DB Schenker Award 2016 können Sie sich mit Ihrer Dissertation, Habilitation oder einer vergleichbaren wissenschaftlichen Arbeit bewerben, wenn diese zwischen dem 1. August 2015 und dem 30. Juni 2016 fertiggestellt wurde. Als Stichtag gilt die Einreichung beim zuständigen Prüfungsamt Ihrer Universität. Die Deutsche Bahn Stiftung nimmt die Bewerbungsunterlagen gerne per E-Mail an. Hier geht es zum Download des Antragsformulars (englisch).

Bewertungskriterien

Die in Deutsch oder Englisch vorgelegte Arbeit soll sich mit einem Thema rund um die Logistik beschäftigen. Auch Arbeiten über Informations-, Management- oder Kommunikationssysteme sind zugelassen, wenn diese einen besonderen Bezug zur Logistik vorweisen. Überzeugen können Arbeiten, die innovativ und praxisrelevant sind sowie einen hohen Nutzen für Umwelt und Gesellschaft haben, so die Stiftung.

Die Bewerbung muss aus folgenden Teilen bestehen:

  • vollständig ausgefülltes Antragsformular, mit Unterschrift und Stempel des betreuenden Professors;
  • Lebenslauf;
  • Abstract/Kurzversion der Arbeit (bis zu drei Seiten, ohne Namen oder Institution des Antragstellers).

Zusätzlich zum DB Schenker Award erhält der Lehrstuhl der Institution, an der die Preisträgerin/der Preisträger die Arbeit angefertigt hat, eine Prämie von 5000 Euro.

(ID:44017471)