Suchen

Rennsport DB Schenker bringt die „Silberpfeile“

Wenn am 31. Juli 2016 die „Silberpfeile“ des Formel-1-Rennstalls Mercedes AMG Petronas Formula One über den Hockenheimring rasen, fiebern auch die Mitarbeiter von DB Schenker mit. Denn sie haben eine ganz besondere Beziehung zu den Rennboliden und ihren Lenkern.

Firmen zum Thema

Häufig siegreich auf der Zielgeraden: ein „Silberpfeil“ des Teams Mercedes AMG Petronas Formula One.
Häufig siegreich auf der Zielgeraden: ein „Silberpfeil“ des Teams Mercedes AMG Petronas Formula One.
(Bild: Daimler)

Die Transportexperten von DB Schenker sind verantwortlich für die europaweite Logistik des Mercedes-AMG-Petronas-Formula-One-Teams und sorgen für einen reibungslosen Ablauf vor, während und nach den Rennen. Auch bei sämtlichen Tests und Werbeveranstaltungen in Europa unterstützt DB Schenker den Formel-1-Rennstall mit seinem logistischen Know-how. Das Kernteam, mehr als 30 Fahrer, Handwerker und Projektmanager, sorgt dafür, dass auf allen europäischen Rennstrecken das Equipment pünktlich an das Team mit dem Stern übergeben wird.

Alles muss ganz schnell gehen

Der Große Preis von Deutschland ist dabei eine besondere Herausforderung für die Logistiker. Zwischen den Rennen in Hockenheim und Ungarn liegen statt der üblichen 14 nur sieben Tage. In drei Tagen muss das Equipment in Budapest abgebaut, 1000 km nach Hockenheim transportiert und dort wieder aufgebaut werden. Um diesen straffen Zeitplan einhalten zu können, wird beim Personal deutlich aufgestockt, sowohl für den Ab- und Aufbau als auch bei den Fahrern der Trucks. Insgesamt 60 Mitarbeiter sind während der entscheidenden drei Tage im Einsatz.

Fünf silberfarbene Race Trucks und eine Flotte weißer Mercedes-Benz-Actros-Sattelzüge im DB-Schenker-Design transportieren die beiden Rennfahrzeuge Mercedes F1 W07 Hybrid sowie Ersatzteile, die Ausstattung für die Box, das Ingenieursbüro und die Module für das Motorhome. Vor Ort an den Rennstrecken erfolgt der Aufbau durch die Logistikspezialisten.

Aufbau des Equipments ist Millimeterarbeit

So entsteht beispielsweise aus silberfarbenen und schwarzen Containern ein zweigeschossiges Gebäude mit Dachterrasse inklusive Kochstation – das Motorhome für die Bewirtung von VIP-Gästen. Für die komplette Ausstattung, von der Kabelverlegung bis hin zur Bereitstellung der Tische, sorgt ebenfalls DB Schenker. Der Aufbau der Ingenieursbüros ist Millimeterarbeit: Zwei Trailer müssen millimetergenau nebeneinander abgestellt werden, damit die komplizierte Technik darin platziert und entsprechend verbunden werden kann.

Normalerweise hat das DB-Schenker-Team insgesamt fünf Tage Zeit, an einem Rennort das Mercedes AMG Petronas Motorhome sowie die Ausstattung für das Rennen zu installieren. In Hockenheim bleiben dafür genau 28 Stunden. Die Zusammenarbeit zwischen dem Logistikdienstleister und dem Rennstall läuft bis Ende 2018. In diesem Jahr betreut die DB-Logistiktochter die acht Rennen auf dem europäischen Kontinent zwischen Mai (Spanien) und September (Italien).

(ID:44193543)

Über den Autor