Messelogistik

DB Schenker liefert Schwergewichte zur Kunststoffmesse „K 2010“

02.11.2010 | Redakteur: Bernd Maienschein

Das Kernstück der Spritzgießanlage wiegt 60 t. Sein Transport wurde von den DB Schenker-Messeexperten in Italien und Deutschland gemeinsam geplant und durchgeführt. Bild: Schenker
Das Kernstück der Spritzgießanlage wiegt 60 t. Sein Transport wurde von den DB Schenker-Messeexperten in Italien und Deutschland gemeinsam geplant und durchgeführt. Bild: Schenker

Rund 3100 Aussteller sind auf der K 2010 in Düsseldorf vertreten, der größten internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk vom 27. Oktober bis zum 3. November 2010. Viele von ihnen vertrauen auf das Know-how der Messelogistiker der Schenker Deutschland AG, wenn es um die Zulaufsteuerung wertvoller Exponate geht.

Alle drei Jahre stellt die Fachmesse „K“ Aussteller wie Logistiker vor extreme Herausforderungen. Auf 164000 m² Fläche in den Hallen 1 bis 17 präsentieren viele Unternehmen in diesem Jahr wieder Maschinen im laufenden Betrieb. Rekordhalter ist eine Spritzgussanlage, deren Kernstück alleine 60 t wiegt.

„Die Beförderung dieses Schwergewichts wurde gemeinsam von den DB Schenker-Messeexperten in Italien und Deutschland geplant und durchgeführt“, berichtet Michael Korn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG und unter anderem für die Messelogistik verantwortlich.

Lange vor Messebeginn wird auf Hochtouren gearbeitet

An nahezu allen europäischen Standorten von Maschinenbauunternehmen und Kunststoff verarbeitenden Betrieben arbeiten die Logistikexperten von DB Schenker bereits lange vor Messebeginn auf Hochtouren. An den Aufbautagen sind etwa 7000 Zufahrten von Transportern nötig. Bis zu 4500 Lkw steuern das Messegelände an; viele davon von DB Schenker aus ganz Europa.

„Neben unseren Direktverkehren, die die europäischen Wirtschaftsregionen miteinander verbinden, setzen wir auch Schwerlast-Fahrzeuge unserer Spezialtransportabteilung ein, um besonders gewichtige Messeexponate pünktlich zur Messe zu befördern“, erklärt Ulrich Zähres, der für die Schenker Deutschland AG den Zulauf zur Messe steuert.

Bei allen Aufgaben rund um die K 2010 greift er nicht nur auf die Düsseldorfer Mitarbeiter von Schenker zurück, sondern auch auf einen umfangreichen Stamm von Messespezialisten aus den Fachabteilungen in Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Köln, Stuttgart und München.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Optimierung Ihres Lagerhauses durch ein Voice-System

Partner für Mehrwert im Lager – Voiteq & Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 364190 / Distributionslogistik)