Luftfracht

DB Schenker Logistics baut „grün“ am Flughafen London Heathrow

| Redakteur: Bernd Maienschein

(Archiv: Vogel Business Media)

Die britische Landesgesellschaft von Schenker, Schenker Ltd., hat ihren neuen Firmensitz in London Heathrow eröffnet. Der umweltfreundliche Bau bekräftigt nach Aussagen des Logistikdienstleisters die „langfristige Bindung an den Standort Heathrow“.

An der Eröffnungsveranstaltung am größten Londoner Flughafen nahmen Vorstandsmitglieder, Kunden, wichtige Lieferanten sowie Vertreter des Immobilienentwicklers Segro teil. Gemeinsam mit dem Team von DB Schenker feierten sie die Fertigstellung des 9900 m² großen neuen Gebäudes, das gleichzeitig als größtes britisches Luftfracht-Hub des Unternehmens dienen wird. Helgi Ingolfsson, Managing Director, Schenker Limited: „Der Standort bietet mit seiner Lage perfekten Zugang zu allen Bereichen des Flughafens. Und mit dem Pachtvertrag über 15 Jahre zeigen wir deutlich, dass wir uns auch langfristig für den Standort London Heathrow aussprechen.“

Luft-Wärmepumpen, Unterflurheizung und Wärmerückgewinnung

Entworfen wurde der neue Firmensitz als „grünes“ Gebäude, das 25 % weniger CO2 ausstoßen soll als ein herkömmliches. Luft-Wärmepumpen, die nur geringe oder gar keine Emissionen verursachen, sorgen für angenehme Bürotemperatur und für die Unterflurheizung im Bereich des Lagers. Darüber hinaus gibt es eine Regenwasser-Nutzungsanlage und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Die Beleuchtungssteuerung erfolgt über Passiv-Infrarot-(PIR-) und lichtschrankenbasierte Bewegungsmelder. Das reduziert den Ausstoß von Kohlendioxid und leistet einen wichtigen Beitrag zur Konzern-Nachhaltigkeitsstrategie DB2020, wie das Unternehmen angibt. Bis 2020 hat sich DB Schenker die Reduzierung der spezifischen CO2-Emissionen gegenüber 2006 um 20 % auf die Fahnen geschrieben. 95 % des eingesetzten Betons wurden nach dem Abtrag des ursprünglichen Gebäudes wiederverwertet. Das Gebäude wurde mit einem „Exzellent“ nach dem BREEAM-Umweltrating (BRE Environmental Assessment Method) bewertet.

Hochmoderne Arbeitsumgebung bietet tolle Arbeitsplätze

„Mit DB Schenker in Heathrow wollten wir eine hochmoderne Top-Arbeitsumgebung in London Heathrow schaffen und unseren Mitarbeitern so einen tollen Arbeitsplatz bieten. Wir wollten zudem eine umweltfreundliche Anlage zur Abfertigung der Luftfracht unserer Kunden schaffen, die nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft Maßstäbe setzt. Und ich denke, das ist uns gelungen“, so Helgi Ingolfsson.

Andy Gulliford, Chief Operating Officer bei Segro, über das neue Gebäude: „Die Fertigstellung des neuen Sitzes der DB Schenker in Heathrow ist für uns eine große Genugtuung. Der nachhaltige Neubau der Anlage wird sich im Vereinigten Königreich zum wichtigsten Luftfracht-Hub der DB Schenker entwickeln. Segro und Heathrow heißen den neuen Großkunden gern willkommen und wir sind stolz auf unseren Beitrag zu einem so bedeutenden Bauprojekt.“

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36035110 / Distributionslogistik)