Krananlagen

Deutsche Portalkrane sorgen für freie Fahrt auf Brasiliens Straßen

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Die für das Straßenbauprojekt in São Paulo installierten Krananlagen wurden projektiert und ausgeführt nach dem weltweit hohen Demag-Standard für Portalkrane.
Die für das Straßenbauprojekt in São Paulo installierten Krananlagen wurden projektiert und ausgeführt nach dem weltweit hohen Demag-Standard für Portalkrane. (Bild: Demag)

Insgesamt 14 Portalkrane von Demag unterstützen eines der größten und symbolträchtigsten Straßenbauvorhaben in Brasilien: den Bau einer 180 km langen Ringstraße.

Dabei übernehmen die Krananlagen zentrale Transportaufgaben bei der Herstellung und Baustellenlogistik zur Vollendung des östlichen Teilstücks des „Rodoanel Màrio Covas“ von São Paulo. Diese 180 km lange Ringstraße führt zukünftig rund um die Millionenmetropole und soll die sehr hohe Verkehrsbelastung des vorhandenen Straßennetzes reduzieren. Die Straße wird streckenweise auf Stützpfeilern und -trägern errichtet. Das erfordert eine besondere Bauweise, bei der Portalkrane wesentliche Aufgaben übernehmen: Sie transportieren Träger, Stützen und andere tragende Elemente zum Einbauort.

Kurvengängige Portalkrane meistern schwierigen Straßenverlauf

An das Engineering der Antriebstechnik wurden besondere Anforderungen gestellt, weil die Fahrbahn auch Kurven beschreibt. Somit hat Terex Material Handling „kurvengängige“ Portalkrane geliefert, die zudem auch leichte Steigungen und Gefälle des Straßenverlaufs überwinden können. Die Koordinierung des Kranprojekts, das Engineering der Krananlagen sowie der Stahlbau und die Montage wurde von Terex Material Handling in Brasilien übernommen. Die zentralen Komponenten der Krane wie Hebezeuge, Steuerungs- und Antriebstechnik stammen aus der deutschen Produktion aus Wetter/Ruhr.

Über das Bauprojekt

Die Metropolregion São Paulo in Brasilien gehört zu den am dichtesten besiedelten Ballungsgebieten der Erde. Rund 20,5 Mio. Menschen leben hier – damit ist die Stadt die größte auf der Südhalbkugel der Erde. Die Straßen in und um São Paulo sind chronisch verstopft. Abhilfe schaffen soll die Autobahn „Rodoanel Màrio Covas“, die 180 km lang ist und São Paulo ringförmig umschließt. Dieser südliche Ring ist bereits fertiggestellt, die Einweihung des östlichen Teils mit 43 km Länge ist für 2014 vorgesehen.

Neues Verfahren im Einsatz

Diese Teilstrecke führt auch durch ein Landschaftsschutzgebiet und wird deshalb aufgeständert, ähnlich wie eine Brücke, gebaut. Dabei kommt ein neues Verfahren zum Einsatz, bei dem ein Gittermastkran Stützpfeiler einrammt und Träger darauf ablegt. Da das Gelände unwegsam ist, werden die Träger und weitere Bauelemente von Portalkranen an den Einsatzort transportiert. Die schienengebundenen Krane verfahren an den Außenseiten der bereits fertiggestellten Teilstücke. Mit dem jeweiligen Baufortschritt werden die Schienen verlängert, sodass der Kran immer den Verbauort des Baumaterials erreichen kann.

14 Portalkrane arbeiten unter rauen Einsatzbedingungen

Für das Bauprojekt lieferte Terex Material Handling 14 Zweiträger-Vollportalkrane (ZVPE) der Marke Demag. Acht baugleiche Krananlagen sind dazu für die gleichzeitige Arbeit an vier Baustellen des Straßenbauprojekts vorgesehen. Mit einer Spannweite von 17 m überkranen sie die jeweils drei Spuren einer Fahrtrichtung der zukünftigen Ringautobahn und übernehmen den Transport von Betonfertigteilen. Ausgestattet mit einer Zweischienenkatze und einem Seilzug DR 20 verfügen sie über eine Tragfähigkeit von 32 t, die Hubhöhe beträgt 7 m. Die besondere Anforderung: Die Antriebseinheiten und Bremsen wurden unter der Berücksichtigung von 2,5 % Steigung und Gefälle ausgelegt. Außerdem wurden die Krananlagen so konfiguriert, dass sie dem kurvenförmigen Streckenverlauf folgen.

Standardisierte Portalkrane im Einsatz

Weitere sechs Vollportalkrane mit jeweils 18 m Spannweite übernehmen Hub- und Transportaufgaben in dem Produktionswerk für die Baumaterialien. Auf drei parallelen Kranbahnen von 360 m Länge verfahren vier Vollportalkrane mit 32 t und zwei Krane mit 16 t Tragfähigkeit. Dank ihrer kompakten Bauform erreichen sie nahezu jeden Punkt des rund 28.000 m² großen Produktions- und Lagerareals.

Die für das Straßenbauprojekt in São Paulo installierten Krananlagen wurden projektiert und ausgeführt nach dem weltweit hohen Demag-Standard für Portalkrane. Damit profitieren Demag-Kunden von verkürzten Projektierungs- und Lieferzeiten und damit einhergehenden höheren Produktionseffizienzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 39697910 / Fördertechnik)