Deutsche See geht in die Cloud

26.01.2015 |

Die Fischmanufaktur Deutsche See hat ihre IT in die Cloud-Umgebung von Pironet NDH verlagert. Dazu gehören vor allem zentrale Systeme, wie Warenwirtschaft, Finanzen sowie Lösungen für die Betriebsdatenerfassung und Logistik. Aber auch Büro-Anwendungen, wie Microsoft Office und Lotus Notes, inklusive einer Lösung für mobile Anwender, bezieht Deutsche See heute aus der IT-Wolke. Zusätzlich zum Betrieb der Systeme hat der Fischverarbeiter auch die Netzanbindung sowie um das Management der einzelnen IT-Arbeitsplätze ausgelagert. Aktuell greifen rund 850 Mitarbeiter von Deutsche See auf die Cloud zu.