Ausbildung/Weiterbildung Deutscher Speditions- und Logistikverband exklusiver Partner des 8. Logistics Network Congress

Vom 15. bis zum 17. September 2010 findet auf dem Gelände der Deutschen Messe AG in Hannover der 8. Logistics Network Congress statt. Mit dem Deutschen Speditions- und Logistikverband e.V. (DSLV) konnte ein wichtiger Akteur der Logistikwirtschaft als exklusiver Partner gewonnen werden. Der 2003 gegründete DSLV repräsentiert über seine Mitgliedsverbände rund 4000 in Spedition und Logistik tätige Mitglieder.

Firmen zum Thema

Im Vorjahr noch im Hannover Congress Centrum (Bild von der Eröffnung), ist der Veranstalter des 8. Logistics Network Congress, der vom 15. bis zum 17. September 2010 stattfinden wird, auf das Gelände der Deutschen Messe AG umgezogen. Bild: LNC
Im Vorjahr noch im Hannover Congress Centrum (Bild von der Eröffnung), ist der Veranstalter des 8. Logistics Network Congress, der vom 15. bis zum 17. September 2010 stattfinden wird, auf das Gelände der Deutschen Messe AG umgezogen. Bild: LNC
( Archiv: Vogel Business Media )

Dazu Heiner Rogge, Hauptgeschäftsführer des DSLV: „Der Logistics Network Congress in Hannover steht für innovative Konzepte und praxisorientierte Lösungen rund um das Thema Mobilität und Logistik. Deshalb beteiligt sich der Deutsche Speditions- und Logistikverband als Partner an dieser Veranstaltung, die sich als Marktplatz für die Branche in den vergangenen Jahren etabliert und einen Namen gemacht hat. Ihre inhaltliche Gestaltung und die überregionale Ausrichtung bieten die Gelegenheit, sich kompakt zu informieren, Ideen aufzugreifen und Kontakte zu pflegen.“

Logistische Einzeldisziplinen sollen zusammengeführt werden

Am 16. September werden Thomas Zernechel, Leiter Volkswagen Konzernlogistik und Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Logistics GmbH & Co. OHG, sowie Dr. Oliver Liersch, Niedersächsischer Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, offiziell die Veranstaltung eröffnen.

Ziel des eineinhalbtägigen Kongresses ist es, gemeinsam den Blick über den Tellerrand zu wagen und logistische Einzeldisziplinen zusammenzuführen, wie es heißt. Es sollen Antworten auf branchen- und verkehrsträger-übergreifende Fragestellungen gesucht und die Übertragbarkeit von Technologien und erfolgversprechenden Ansätzen beleuchtet werden. Eine umfangreiche Vortragsreihe deckt eine Vielzahl logistischer Schwerpunkte ab.

Programmblocks reflektieren aktuelle Fragestellungen der Logistik

Im Programmblock „Zukunft der Logistik und der Mobilität“ präsentieren Referenten Lösungen für die Innenstadtbelieferung mit E-Fahrzeugen und wagen einen Blick auf die Zukunftsmärkte der Logistik und die Zukunft der Ballungsräume in Deutschland. Mit „Green Logistics“ werden Handlungspotenziale und Lösungen aus der Praxis vorgestellt. Im Block „Aviation“ informieren und diskutieren die Referenten aus Standort- und aus Dienstleistersicht über die Perspektiven in der Luftfracht und über logistische Herausforderungen im Flugzeugbau.

(ID:349693)