Suchen

KEP-Dienste DHL-Pakete jetzt auch für den Smart

Ab Herbst 2016 starten DHL Paket und Smart ein gemeinsames Pilotprojekt: In ausgewählten deutschen Städten können Besitzer von Smarts ihre Kleinwägen als mobile Lieferadresse für ihre Paketsendungen nutzen.

Firmen zum Thema

Sowohl der Fahrer des Smart als auch der DHL-Paketzusteller nutzen spezielle Apps für die neue Kofferraumzustellung.
Sowohl der Fahrer des Smart als auch der DHL-Paketzusteller nutzen spezielle Apps für die neue Kofferraumzustellung.
(Bild: DHL)

Für diesen neuen Zustellservice haben die beiden Projektpartner in den vergangenen Monaten eine eigene Lösung für die sogenannte Kofferraumzustellung entwickelt und getestet, um eine hohe Sicherheit für Ware und Fahrzeug zu gewährleisten. Ab Herbst läuft ein erweiterter Markttest in Stuttgart an, wenige Monate später wird der Service in Köln, Bonn und Berlin verfügbar sein, wie es in einer Pressemeldung heißt.

Erfahrungen im Realbetrieb sammeln

Mit mehreren hundert Teilnehmern pro Stadt wollen DHL Paket und Smart Erfahrungen unter realitätsnahen Bedingungen sammeln. Wer als Besitzer eines Smart an diesem Markttest teilnehmen möchte, kann sich hier näher informieren und ab September bewerben. Smart übernimmt die nötige Nachrüstung des Fahrzeugs beim Händler. Um den neuen Ablageservice nutzen zu können, kann der Kunde automatisch bei seiner Registrierung bei Smart die ebenfalls notwendige Vereinbarung mit DHL für den Kofferraum als Ablageort in wenigen Schritten durchführen. Hierzu wurden das Kundenportal von DHL Paket mit dem Kundenportal des Fahrzeugherstellers vernetzt.

„Als Innovationsführer in der Paketbranche verfolgen wir mit DHL Paket das Ziel, zu den bereits bestehenden vielfältigen Lösungen immer weitere Ideen zu entwickeln, um das Empfangen und Versenden von Paketen noch einfacher zu machen und individuell nach Kundenwunsch steuern zu können. Nachdem wir die Kofferraumzustellung bereits im vergangenen Jahr erstmals im Rahmen eines Pilotprojekts in Deutschland erfolgreich getestet haben, setzen wir nun unser Know-how gemeinsam mit Smart ein, um ein weiteres attraktives Angebot für eine junge, sehr online-affine Zielgruppe zu entwickeln“, unterstreicht Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Post - eCommerce - Parcel bei Deutsche Post DHL Group.

Smart-Chefin Dr. Annette Winkler ergänzt: „Mit dem neuen Service erweitern wir das Nutzungsspektrum unseres Fahrzeugs und bieten so ein über das Auto hinausgehendes Mobilitätskonzept an, das gleichzeitig der Auftakt unserer Offensive für mehr urbane Lebensqualität ist.“

(ID:44186657)

Über den Autor