Frachttransport DHL verbindet Europa und Nahost auf der Straße

Redakteur: Claudia Otto

Ab sofort können die Kunden von DHL Freight die Straßenverkehre zwischen Europa und Nahost regelmäßig nutzen. Die Frachttransporte auf Basis bestehender Linienverkehre sieht das Logistik-Unternehmen als Alternative zu Luft- und Seefracht, wie es jetzt bekannt gab.

Anbieter zum Thema

Für Sendungen in die und aus der schnell wachsenden Region des Nahen Ostens, bietet das Unternehmen eigenen Angaben zufolge viele Versandmöglichkeiten: für jede einzelne Sendung stehe nun je nach gewünschtem Liefertermin und Kostenrahmen die passende Versandoption zur Verfügung.

Der neu eingerichtete Straßentransport innerhalb des Unternehmens-Netzwerks bedeute niedrigere Versandkosten und einfachere Prozesse als in der Luftfracht sowie schnellere Laufzeiten im Vergleich zum Seetransport. „Aufgrund dieses neuen Angebots lohnt es sich für unsere europäischen Kunden mit Versandzielen in Nahost, ihre Sendungsstruktur zu überprüfen“, erklärt Thomas George, CEO DHL Freight. Die Nutzung der DHL Middle East Landverkehre ermögliche eine Verbesserung der gesamten Lieferkette.

(ID:285374)