Suchen

Industriedrucker

Die richtige Druckerwahl ist keine Nebensache

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Neben den zahlreichen Optionen bei der Gerätewahl steht Anwendern von Thermodruckern auch eine große Auswahl unterschiedlicher Medien zur Verfügung (Bild 6). In der Logistik unterscheidet man grundsätzlich zwischen klassischen Standardmedien und Spezialetiketten. Zu den Spezialetiketten zählen beispielsweise RFID-Labels oder Durable Labels.

Unterschieden wird zudem zwischen Medien mit kurzfristiger Resistenz, vor allem im Bereich Parcel Shipments, und sehr resistenten Etiketten, die jeglichen Einwirkungen durch Chemikalien oder Temperaturen widerstehen. Hohe Temperaturen, Feuchtigkeit, Dampf, Chemikalien oder andere Bedingungen, die gerade in der Produktion häufig auftreten, können dazu führen, dass nicht optimierte Etiketten verblassen, verlaufen oder sich auflösen und nicht mehr lesbar sind.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Vielfältige Medienauswahl macht genaue Analyse notwendig

Die Vielfalt der Druckermodelle und der erhältlichen Medien stellt die Unternehmen vor Entscheidungsprobleme. Zuerst ist eine gründliche Analyse vonnöten, um den richtigen Drucker für die jeweilige Produktionsumgebung zu identifizieren. Hierfür ist eine ausführliche Beratung vom Fachmann erforderlich. Im Optimalfall wählen Unternehmen ihre Lösungen aus einer Hand – Hardware und Medien kommen vom gleichen Anbieter.

Gerät, Etiketten beziehungsweise Farbbänder sind in diesem Fall perfekt aufeinander abgestimmt. Zusätzliche Serviceangebote, wie etwa Druckkopf-Austauschprogramme, sind ebenfalls eine wertvolle Ergänzung für Kunden. Intermec etwa bietet solch einen Service. Druckköpfe sind Verschleißteile,die nach einem gewissen Zeitraum ausgetauscht werden müssen. Wenn Kunden ausnahmslos Drucker und Medien von Intermec nutzen, erhalten sie kostenlose Ersatzdruckköpfe.

* Marcus Krebs ist Regional Sales Director Central & Eastern Region bei der Intermec Technologies GmbH in 40549 Düsseldorf.

(ID:39522820)