Logistik 4.0

Digitalisierung zahlt sich für über ein Drittel der Mittelständler bereits aus

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Der Einsatz von Digitalisierungstechnologien zahlt sich bereits heute für viele Mittelständler aus, wie eine aktuelle Studie der Telekom beweist.
Der Einsatz von Digitalisierungstechnologien zahlt sich bereits heute für viele Mittelständler aus, wie eine aktuelle Studie der Telekom beweist. (Bild: gemeinfrei / CC0)

38 % der deutschen Unternehmen profitieren schon heute von der Digitalisierung – das zeigt eine Mittelstandsstudie der Telekom. Bei einem weiteren Drittel der Betriebe halten sich Nutzen und Kosten bislang immerhin die Waage.

Ein Großteil deutscher Unternehmen ist heute mit der digitalen Transformation beschäftigt. Vor allem in der Logistik spielt die Vernetzung entlang der Supply Chain eine immer bedeutendere Rolle. Eine aktuelle Mittelstandsstudie der Telekom beweist jetzt: Für viele Betriebe haben sich die Investitionen in Digitalisierungstechniken bereits gelohnt.

Logistiker sind mit der Optimierung der Supply Chain hintendran

Supply Chain Management

Logistiker sind mit der Optimierung der Supply Chain hintendran

20.06.18 - Nur 8 % aller deutschen Unternehmen verfügen über eine digitalisierte Lieferkette – zu diesem Schluss kommt eine neue Untersuchung von Hermes Germany. Danach verschenken viele Betriebe immer noch wertvolle Ressourcen. lesen

38 % der im Rahmen der Untersuchung befragten Teilnehmer geben an, schon von einer „digitalen Dividende“ zu profitieren. Das heißt: Bei diesen Akteuren übersteigen die Vorteile die Kosten der bisher umgesetzten Digitalisierungsprojekte. Bei weiteren 30 % halten sich Kosten und Nutzen bislang immerhin die Waage. Nur bei rund jedem fünften Unternehmen hat die Digitalisierung inzwischen noch nicht zu finanziellen Vorteilen geführt.

Die Top-Beweggründe für den Einsatz digitaler Technologien

Mehr als die Hälfte der Mittelständler gaben an, die Aussicht auf einen höheren Gewinn und Umsatz seien für sie die wesentlichen Treiber ihrer Digitalisierungsprojekte. Ebenso ausschlaggebend seien die Gewinnung von Neukunden und eine schnellere Reaktionsfähigkeit auf Anfragen von Kunden. Einsparungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern waren nur für etwa ein Drittel der Studienteilnehmer ein wichtiges Kriterium für die Digitalisierung ihrer Arbeitsprozesse.

Hier gibt's weitere Beiträge zur Telekom!

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45375090 / IT)