Hafenlogistik

Logistiker sauer auf Chinesen

| Redakteur: Robert Weber

Cosco engagiert sich stark in Griechenland. Doch die Chinesen sind nicht überall gerne gesehen. (Bild: Juergen Lehle, unter GNU Lizenz wikipedia.de)
Cosco engagiert sich stark in Griechenland. Doch die Chinesen sind nicht überall gerne gesehen. (Bild: Juergen Lehle, unter GNU Lizenz wikipedia.de)

Alles hatte so wunderbar begonnen: Die Chinesen kauften sich am Containerhafen Piräus ein und die klammen Griechen durften sich über mehr als 3 Mrd. Euro für die Staatskasse freuen. Doch die Freude hielt nicht lange an. Die Hafenlogistiker sind sauer.

250 Hafenarbeiter seien bereits entlassen oder vorzeitig pensioniert worden, berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“. Darüber hinaus heuerten die neuen Herren vom chinesischen Staatskonzern Cosco ungelernte Tagelöhner an, die für 40 bis 50 Euro arbeiteten, heißt es weiter.

Ein erfahrener Hafenarbeiter verdient rund 120 Euro brutto am Tag, schreibt das Magazin und beruft sich auf einen Gewerkschaftsfunktionär. „Die Chinesen betreiben Lohndumping, sonst wären sie nicht wettbewerbsfähig“, zitiert das Magazin den Gewerkschafter.

Chinesen planen Güterumschlagzentrum

Doch die Wut schreckt die Chinesen wohl nicht ab. Nach Medieninformationen wollen die Asiaten weitere Anteile an der Hafengesellschaft Piräus erwerben. Gleichzeitig planen die finanzstarken Kommunisten ein Güterumschlagzentrum vom Schiff auf die Schiene sowie eine Verpackungszentrale in unmittelbarer Nähe zum Hafen von Piräus.

Auch die Häfen von Kreta und Thessaloniki stehen auf der Wunschliste der Chinesen. In Thessaloniki wehrte sich die Bevölkerung gegen die Pläne und der Verkauf wurde gestoppt, schreibt das Hamburger Magazin.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 30791910 / Distributionslogistik)