E-Commerce

Neuer Name und neue Mini-Logistikzentren

| Redakteur: Robert Weber

In Großbritannien setzt Amazon auf Mini-Lager. In Deutschland, wie hier in Bad Hersfeld, dominieren die großen Logistikzentren das Bild der Amazon-Logistik.
In Großbritannien setzt Amazon auf Mini-Lager. In Deutschland, wie hier in Bad Hersfeld, dominieren die großen Logistikzentren das Bild der Amazon-Logistik. (Bild: Amazon)

Während in Deutschland über den schleichenden Abschied von Amazon spekuliert wird, investiert der Versandhändler in Großbritannien in seine Logistikstrukturen. Im Gegensatz zu früheren Logistikplanungen setzt das Unternehmen jetzt auf Mini-Lager und einen neuen Namen.

Das amerikanische Unternehmen eröffnete unlängst in Oxford, Milton Keynes, Birmingham und rund um London sogenannte Mini-Lager mit einer Logistikfläche von knapp über 4.500 m². Der Plan, so britische Medien: Im nächsten Jahr sollen vier weitere Mini-Hubs entstehen. Diese sollen im Südwesten der Insel, in den Midlands und in Yorkshire entstehen. Die Idee von Amazon ist es, durch die Mini-Zentren sowohl die Kapazität zu erhöhen und gleichzeitig mehr Flexibilität bereitzustellen. Das Investment in die Mini-Logistik-Lösung ist Teil eines Amazon-Programms, das mit rund 1,2 Mrd. Euro ausgestattet ist.

Amazons Logistik bekommt einen Namen: „Amazon Logistics“

Parallel zu den neuen Plänen und Logistikstandorten präsentiert sich Amazon auf der Insel auch mit einem neuen Namen. „Amazon Logistics“ prangt seit kurzem auf den Paketen, die beim Kunden ankommen, berichtet der Telegraph. Darüber hinaus bekräftigte das Unternehmen weiter mit regionalen Logistikdienstleistern und KEP-Diensten für die schnelle Zustellung zusammenzuarbeiten, berichtet die Zeitung. Darunter sind auch die Kurierdienste City Sprint und Transline, die auch in der Same-Day-Zustellung eine entscheidende Rolle spielen könnten.

Kommentare werden geladen....

Wertvolle Kommentare smarter Leser

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Glossar 4.0

Diese 20 Begriffe rund um Industrie 4.0 müssen Sie kennen!

Predictive Maintenance, Retrofit und Digitaler Schatten – wer soll da noch den Überblick behalten? Wir haben 20 wichtige Begriffe zusammengefasst und kurz erklärt. lesen

Intralogistik 4.0: Sensorik und Datennetze

Auf die Details kommt es an: Der digitale Weg zur Intralogistik 4.0

Das MM LOGISTIK-Dossier „Intralogistik 4.0“ beschäftigt sich mit den Details, auf die es bei der Digitalisierung zu achten gilt. Nicht immer kann der Fokus auf den großen Anlagen liegen, denn auch Sensoren und IT-Lösungen spielen eine wichtige Rolle auf dem digitalen Weg zur Intralogistik 4.0. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist kein Hype - wir sind mittendrin

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Hype schon wieder vorbei oder ist das Thema aktueller denn je zuvor? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42338440 / Distributionslogistik)