Supply Chain Management

Der Auspuff kommt im Mehrwegbehälter

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Kesstech ist auf Auspuffanlagen für Harley-Davidson und BMW spezialisiert
Kesstech ist auf Auspuffanlagen für Harley-Davidson und BMW spezialisiert (Bild: Kesstech)

Kesstech, ein Hersteller von hochwertigen Auspuffanlagen für Motorräder von Harley-Davidson und BMW, verwendet nun ein spezielles, modulares Mehrwegsystem im Speditionsverkehr mit Lieferanten.

Die sogenannte Sprintbox, ein Tochterunternehmen der Schäflein AG, soll als Dienstleister nicht nur die komplette Logistik erledigen, sondern auch den kompletten Abrechnungsprozess der Logistik- und Transportkosten organisieren. So will Kesstech Zeit sparen und eine höhere Vergleichbarkeit der Logistikkosten von Einzelteilen erreichen. Hierfür stellt Sprintbox Mehrwegbehälter auf Mietbasis zur Verfügung, die sich in einem Kreislauf befinden. Zunächst bestellt der Lieferant bestimmte Behälter zentral über Sprintbox Navigator, eine online Behältermanagementsoftware. Dann transportiert das Unternehmen die Behälter zum Lieferanten, der sie mit Ware bestückt, wofür ein modulares Trennsystem zur Verfügung steht. Anschließend kommen die Behälter auf Paletten und werden von der Spedition Schäflein zu Kesstech transportiert. Hier wird das Produkt aus den Behältern entnommen und in die Auspuffanlagen verbaut, ohne dass diese ausgepackt werden müssen, oder Abfall anfällt.

Große Transparenz für alle Beteiligten

Die Paletten werden bei Kesstech gesammelt und von Sprintbox abgeholt und gewartet. Für die Logistikkosten erhält Kesstech auf diese Weise nicht mehr von jedem Lieferanten eine Rechnung, sondern es werden nur noch die einzelnen Verkaufsteile berechnet und von Sprintbox in Rechnung gestellt. Alle Buchungen laufen über die Software Sprintbox Navigator und alle Kreislaufteilnehmer können zu jeder Zeit einsehen, welche und wie viele Behälter sich im Kreislauf befinden. Die Abrechnung erfolgt für jeweils einen Umlauf und beinhaltet Behälter, Trennsystem, Personal und Transportkosten. Somit werden die Kosten für Verpackung und Logistik Kesstech direkt in Rechnung gestellt. Basis hierfür ist ein „All-in-Preis“ pro Stück Transportgut, der anteilig alle anfallenden Logistikkosten wie Verpackung, Transport, Behältermiete und Verwaltung beinhaltet. Somit sollen die Logistikkosten klar den einzelnen Teilen zugeordnet werden können.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42935952 / Distributionslogistik)