Mitfahrdienst

Portal bietet Linienverkehre für Fracht

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Der Mitfahrdienst für Paket- und Palettensendungen sharedload.com bietet jetzt Festpreise auf bestimmten Strecken.
Der Mitfahrdienst für Paket- und Palettensendungen sharedload.com bietet jetzt Festpreise auf bestimmten Strecken. (Bild: Corovita)

Die Corovita GmbH hat ihren Mitfahrdienst für Paket- und Palettensendungen sharedload.com vereinfacht und bietet auf bestimmten Strecken jetzt Festpreise an.

Das betrifft einfache und transparente Transportangebote mit einem festen Sendungsformat zwischen zwei Orten in einem bestimmten Zeitfenster. Strukturell ähneln diese Angebote dem Unternehmen zufolge den Fahrpreisangeboten, wie man sie von Bahn- oder Fernbusreisen kennt. Neben den bisher vorhandenen Mitfahrdiensten kann damit ab sofort jeder Fahrer oder Kurier abseits der etablierten Anbieter Paket- und Palettentransporte ähnlich einem Liniendienst einrichten. Corovita sieht in den Festpreis-Angeboten eine Weiterentwicklung des Mitnahme-Gedankens. Bisher konnten Fahrer Ihre geplanten Touren eintragen und sich anschließend passende Sendungen zur Mitnahme vorschlagen lassen. Auf Wunsch konnten Sie auch automatisch sendungsabhängige Preisvorschläge unterbreiten. Fortan können Fahrer zusätzlich diese Touren auch als Festpreis-Angebote öffentlich anbieten.

Beförderung zum Festpreis

Hierfür tragen die Fahrer ihre geplanten Fahrten und Touren sowie ihre zugehörigen individuellen Mitnahmepreise ein. Daraus errechnet sharedload.com dann öffentliche Angebote für Transporte zwischen den einzelnen Stopps der Fahrt sowie deren Umgebungen. Für Versender entfällt damit die Suche nach Preisvorschlägen, stattdessen können sie ihre Sendungen ganz einfach zu Festpreisen befördern lassen. „Diese neue und innovative Versandform wird sich insbesondere bei Sendungen zwischen größeren Städten oder grenzüberschreitenden Transporten als Alternative zu den bestehenden Anbietern etablieren“, ist Deniz Sen, Gründer und Betreiber der Plattform sharedload.com überzeugt.

Ergänzendes zum Thema
 
Mitfahrdienst für Fracht

Deutliche Einsparungen

Als erstes Linienangebot wird ein Paketversand von maximal 140 × 70 ×70 cm bis 40 kg zwischen Frankfurt, Bonn, Köln, Düsseldorf und Essen sowie Orten in deren Umgebung mit einem Tür-zu-Tür-Preis von 4 Euro pro Packstück durch einen auditierten Nutzer angeboten. Damit liegt das Angebot Corovita zufolge circa 70 % unter den Preisen etablierter Anbieter. Diese Angebote will die Plattform mit ihren Partnern Schritt für Schritt ausbauen, damit in den kommenden Monaten die wichtigsten Metropolen Europas untereinander für Fracht vernetzt sind.

Chance für Subunternehmer

Das Einrichten von Festpreisangeboten für den Paket- oder Palettenversand ist auch eine Chance für die unzähligen Subunternehmer, die bisher für nur wenige Cent Fracht abholen beziehungsweise zustellen sollten, so Corovita. Durch diesen Dienst können sie künftig eigene Fracht-Angebote erstellen, sei es regional, überregional oder europaweit, was ihnen dabei helfen soll sich dem harten Preiskampf bei der Auftragsvergabe in der Logistik-Branche ein Stück weit zu entziehen.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43123657 / Distributionslogistik)