KEP

GLS und DB Schenker kooperieren bei Paketen

| Redakteur: Bernd Maienschein

GLS-Chef Rico Back (l.) und Schenker-CEO Ewald Kaiser freuen sich über die Zusammenarbeit ihrer Unternehmen im Paket-Sektor.
GLS-Chef Rico Back (l.) und Schenker-CEO Ewald Kaiser freuen sich über die Zusammenarbeit ihrer Unternehmen im Paket-Sektor. (Bild: DB Schenker)

DB Schenker und die GLS-Gruppe starten in Deutschland ihre vereinbarte Paketkooperation. Außer der Erschließung neuer Kunden im B2B-Bereich erwarten sich beide Partner durch den E-Commerce auch Potenziale für B2C-Kunden.

Inhalt der Kooperation ist, dass GLS jetzt in Deutschland nationale Pakete für die Logistiktochter der Deutschen Bahn zustellt und internationale Sendungen übernimmt. Im Gegenzug transportiert DB Schenker für GLS-Kunden zukünftig auch Stückgut (Paletten). Mit der Erweiterung arbeiten die beiden Unternehmen im Paketsegment jetzt in vier Ländern zusammen: In Dänemark, Schweden und Österreich gibt es bereits eine Kooperation. „Über das europaweite GLS-Netzwerk erhalten Kunden neue Möglichkeiten des Paketversandes“, sagt Rico Back, CEO der GLS-Gruppe. „Der Start der Zusammenarbeit in Deutschland ist ein weiterer Meilenstein in der Kooperation beider Unternehmen.“ Die IT-Schnittstellen zwischen den Partnern und die Betriebsprozesse wurden vorab angepasst, sodass reibungslose Abläufe und Transparenz gewährleistet sind. „Unser Ziel ist es, für DB Schenker eine europaweite Paketlogistik über GLS anzubieten“, sagt Ewald Kaiser, Vorstand Landverkehr der Schenker AG und CEO der Geschäftsregion Europa. „Wir wollen unter eigener Marke Paketservices für Firmenkunden einrichten und damit unser Produktportfolio im Landverkehr vervollständigen.“ Für deutsche Kunden von DB Schenker heißt das, dass sie dem Logistikunternehmen jetzt vom Paket bis zur kompletten Ladung alles übergeben können.

Kommentare werden geladen....

Wertvolle Kommentare smarter Leser

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Glossar 4.0

Diese 20 Begriffe rund um Industrie 4.0 müssen Sie kennen!

Predictive Maintenance, Retrofit und Digitaler Schatten – wer soll da noch den Überblick behalten? Wir haben 20 wichtige Begriffe zusammengefasst und kurz erklärt. lesen

Intralogistik 4.0: Sensorik und Datennetze

Auf die Details kommt es an: Der digitale Weg zur Intralogistik 4.0

Das MM LOGISTIK-Dossier „Intralogistik 4.0“ beschäftigt sich mit den Details, auf die es bei der Digitalisierung zu achten gilt. Nicht immer kann der Fokus auf den großen Anlagen liegen, denn auch Sensoren und IT-Lösungen spielen eine wichtige Rolle auf dem digitalen Weg zur Intralogistik 4.0. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist kein Hype - wir sind mittendrin

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Hype schon wieder vorbei oder ist das Thema aktueller denn je zuvor? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43944528 / Distributionslogistik)