Suchen

Amazon Picking Challenge Doppelsieger vertraut auf Technik von Yaskawa

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Team Delft, das bei der Amazon Picking Challenge 2016 in den beiden Wettbewerbskategorien Stow (Einlagern) und Pick (Kommissionieren) den ersten Platz belegte, vertraute bei der Konstruktion seiner Lösung auf den 7-achsigen Handlingroboter Motoman SIA20F und die Roboterfahrbahn TSL-1000 SD von Yaskawa.

Firmen zum Thema

Herzstück des Kommissionierroboters, mit dem Team Delft beide Kategorien gewinnen konnte, bilden der 7-achsige Handlingroboter Motoman SIA20F und die Roboterfahrbahn TSL-1000 SD von Yaskawa.
Herzstück des Kommissionierroboters, mit dem Team Delft beide Kategorien gewinnen konnte, bilden der 7-achsige Handlingroboter Motoman SIA20F und die Roboterfahrbahn TSL-1000 SD von Yaskawa.
(TU Delft)

Das „Team Delft“, eine Kooperation zwischen der Delft University of Technology (TU Delft) und dem forschungsnahen Unternehmen Delft Robotics, setzte sich Anfang Juli gegen 15 Mitbewerber durch. Die Aufgabe bestand darin, roboterbasiert verschiedene, vorher definierte Artikel möglichst schnell und fehlerfrei aus einem Regal zu entnehmen und abzulegen und sie anschließend wieder zurück ins Regal zu stellen.

Die Ingenieure aus Delft lösten diese komplexe Automatisierungsaufgabe mit einem flexiblen System auf der Grundlage von Industriestandards. Sie kombinierten dafür einen selbst entwickelten Greifer mit hochauflösender 3D-Kameratechnik und dem 7-achsigen Handlingroboter Motoman SIA20F, der sich auf der Fahrbahn TSL-1000 SD bewegt.

Die Entscheidung für den Motoman-Roboter begründet Prof. Martijn Wisse von der TU Delft so: „Zum einen lassen sich die Roboter der SIA-Reihe von Yaskawa genuin mit der Open-Source-Software ROS Industrial programmieren und steuern. Und zum anderen ermöglicht die siebte Achse eine hohe Beweglichkeit bis hinein in alle Ecken der Regalfächer.“

(ID:44154199)