Suchen

Hybrid-Lkw DSV Road testet Atego von Mercedes-Benz

Von außen sieht er wie ein normaler Lkw aus. Doch unter seiner Haube schlägt ein grünes Herz: Ab sofort fährt ein Hybrid-Lkw von Mercedes-Benz durch Kassel. Der Logistikdienstleister DSV Road prüft Kraft, Ausdauer und Emissionen des neuen Antriebs im Alltag.

Firmen zum Thema

Sparsamer, leiser und umweltschonender will DSV Road künftig mit dem Atego-Bluetec-Hybrid-Lkw von Mercedes-Benz unterwegs sein. Zur Zeit wird getestet. Bild: Mercedes-Benz
Sparsamer, leiser und umweltschonender will DSV Road künftig mit dem Atego-Bluetec-Hybrid-Lkw von Mercedes-Benz unterwegs sein. Zur Zeit wird getestet. Bild: Mercedes-Benz
( Archiv: Vogel Business Media )

„Weniger Emissionen, geringerer Kraftstoffverbrauch und verminderte Lärmbelastung: Wir versprechen uns viel von dem neuen, umweltfreundlichen Fahrzeug“, sagt Bo Thygesen, Regional Director bei der DSV Road GmbH. „Vor allem im Innenstadtverkehr soll es zeigen, was in ihm steckt.“ Am Standort Baunatal testet DSV Road drei Jahre lang den Atego Bluetec Hybrid und setzt ihn vor allem im Kasseler Stadtgebiet ein.

Bremsenergie wird für den Antrieb genutzt

An roten Ampeln und im Stop-and-Go-Verkehr stellt sich der Motor automatisch ab. Beim Bremsen speichert das Hybrid-Fahrzeug die freigesetzte Energie in Batterien und verwendet sie über einen Elektromotor wieder für den Antrieb. „Gerade im zähflüssigen Nahverkehr erhoffen wir uns von der neuen Technologie sicht- und messbare Erfolge“, sagt Peter Georges, Niederlassungsleiter DSV Road GmbH in Baunatal.

Der Hybrid-Lkw ist nur eine von vielen Maßnahmen, mit denen DSV zum Umweltschutz beiträgt. Seit Jahren bringt das Logistikunternehmen seine Flotte auf den neuesten, klimafreundlichen Stand und überwacht permanent den CO2-Ausstoß aller europäischen Niederlassungen. Hohe Umweltstandards, die Bündelung von Transporten über Gateways und die Nutzung moderner Technologien tragen dazu bei, den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens möglichst klein zu halten. Dank der ehrgeizigen Maßnahmen konnte DSV seit 2005 den Ausstoß von Treibhausgasen in seinen Landverkehren nach eigenen Angaben um 23% verringern.

(ID:384730)