Containerstapler DUK ordert 45-Tonner von Konecranes

Die Dörpener Umschlaggesellschaft für den kombinierten Verkehr mbH (DUK) ist auf Wachstumskurs. Das Unternehmen hat sich jetzt zwei Containerstapler von Konecranes zugelegt, die im GVZ Emsland im Dreischichtbetrieb eingesetzt werden.

Firmen zum Thema

(Bild: Konecranes)

Die DUK hat für ihren intermodalen Umschlag im erweiterten Güterverkehrszentrum (GVZ) Emsland zwei leistungsstarke, vielseitige Containerstapler von Konecranes geliefert bekommen: einen Reach Stacker und einen Bargehandler, jeweils mit 45 t Tragkraft. Die beiden Maschinen erfüllen die neuesten Richtlinien und arbeiten äußerst produktiv und umweltfreundlich, wie es heißt. Über 600.000 t schlägt DUK jährlich beim Wechsel zwischen den drei Verkehrsträgern Straße, Schiene und Wasser um. Die beiden Großgeräte schaffte der Logistikdienstleister wegen steigender Mengen parallel zur Erweiterung und Modernisierung des GVZ Emsland an – sie kommen im Binnenschiff-Containerumschlag zum Einsatz. Für eine maßgeschneiderte Konzeption hat die DUK Konecranes Lifttrucks und Willenbrock Fördertechnik ins Boot geholt – ihre langjährigen Partner für Schwerlaststapler, Reach Stacker und Service.

Bildergalerie

Konecranes Lifttrucks hatte gemeinsam mit der DUK die Arbeitsprozesse und -wege der bisherigen Schwerlaststapler analysiert und die Anforderungen detailliert ausgearbeitet. Ziel ist neben einem effizienten und sicheren Containerumschlag, dass die beiden neuen Reach Stacker auch den höchsten Motoren- und Umweltrichtlinien entsprechen sowie bei Einsatz und Wartung noch effizienter sind. Eine weitere wichtige Aufgabe beim intermodalen Containerumschlag: Lasten müssen auch unterhalb der Kaimauer verladen werden können.

Konecranes Lifttrucks, das schon seit 1998 mit DUK zusammenarbeitet, hat dafür zwei Reach Stacker maßgeschneidert entwickelt: den SMV 4527 CB5 und den Bargehandler SMV 4545 TB3. „Beide Großgeräte sind umweltfreundlich und langlebiger, weil sie weniger Kraftstoff verbrauchen und Motor- sowie Systemkomponenten weniger beansprucht werden“, sagt Ralf Gowin von Konecranes Lifttrucks in Bremen. „Zudem ist der Zugang zu Motor, Getriebe und Komponenten bei beiden Modellen viel einfacher, was die Wartung extrem erleichtert.“

Der Bargehandler SMV 4545 TB3 hat eine Hubhöhe von 14,90 m und eine Tragkraft von bis zu 45 t. Zudem kann er bis zu 35 t aus der dritten Containerreihe beziehungsweise bis zu 30 t aus der dritten Binnenschiffreihe verladen. Die starke Besonderheit: Dank Negativ-Hub ist das Verladen auch unterhalb der Kaimauer möglich. Der SMV 4527 CB5 mit Combi-Spreader für Container und Trailer hat eine Hubhöhe von 9,50 m und ebenfalls bis zu 45 t Tragfähigkeit. Selbst in der dritten Containerreihe trägt er noch bis zu 13 t.

(ID:42866341)