Suchen

Ladungssicherung Duo Plast eröffnet Technologiezentrum

Sünna im Wartburgkreis (Thüringen) wird am 11. April 2013 Schauplatz der Eröffnung des Deutschen Technologiezentrums für Ladungs- und Transportgutsicherung sein. Gleichzeitig wird das der Auftakt für die Duo-Lab-Expertentage für Ladungssicherung der Duo Plast AG aus dem hessischen Lauterbach sein. Das Veranstaltungsmotto: „30 Jahre Wissen schaf(f)t Sicherheit“.

Firmen zum Thema

Das Technologiezentrum für Ladungs- und Transportgutsicherung wird am 11. April 2013 am Duo-Plast-Produktionsstandort in Sünna (Thüringen) eröffnet.
Das Technologiezentrum für Ladungs- und Transportgutsicherung wird am 11. April 2013 am Duo-Plast-Produktionsstandort in Sünna (Thüringen) eröffnet.
(Bild: Duo Plast)

Obwohl die Versender von Waren eine hohe Verantwortung tragen und persönlich für eine korrekte Ladungssicherung haftbar gemacht werden, sind nach Schätzungen der deutschen Versicherungswirtschaft immer noch bis zu 40 % der Ladungen unzureichend gesichert. Pro Jahr entstehen so rund 1000 Verkehrsunfälle auf Deutschlands Straßen mit einem Gesamtschaden von bis zu 500 Mio. Euro, so die Hessen. Dieser Problematik stellt sich die Duo Plast AG seit Jahren mit der Entwicklung von Hochleistungs-Stretchfolien zur Ladungssicherung. Nun geht der innovative Mittelständler noch einen Schritt weiter. Mit der Gründung eines Technologiezentrums sollen mittels modernster Simulationsmaschinen Ladeeinheiten auf ihre Transportsicherheit geprüft und wissenschaftlich basierte Ladungssicherungskonzepte entwickelt werden.

Wie wirkt sich das Klima aus?

Neben der Untersuchung vertikaler Erschütterungen und Wankbewegungen sowie horizontaler Beschleunigungen werden auch die Auswirkungen unterschiedlicher klimatischer Bedingungen auf die Transportsicherheit untersucht. Ziel der Dienstleistung ist eine neutrale und individuelle Optimierung von Ladungssicherungskonzepten, welche in einem Gutachten festgehalten und auf Wunsch auch zertifiziert werden.

„Unser 30-jähriges Firmenbestehen möchten wir als Anlass nutzen, um einen weiteren Meilenstein für die Sicherheit im Straßenverkehr zu setzen – ein Feld, in dem wir bereits 30 Jahre lang umfassend Expertise entwickeln konnten“, so der Vorstandsvorsitzende Norbert Jäger. „Das Technologiezentrum wird Versendern, Speditionen, Sachverständigen, Logistikern und Instituten völlig neue Perspektiven eröffnen.“

Zwei exklusive Duo-Lab-Expertentage

Während der Duo-Lab-Expertentage werden sich internationale Spezialisten an zwei exklusiven Konferenztagen über neueste Trends und Entwicklungen in der Ladungssicherung austauschen. Ausgewiesene Fachexperten der Dekra, der Universität Leuven Kaho Gent, der Autobahnpolizei, Juristen aus dem Rechtsgebiet Ladungssicherung sowie die Folienexperten von Duo Plast zählen unter anderen zu den Referenten.

(ID:38445530)