Suchen

Ladungssicherung Ein Engel mit Spanngurten im Einsatz auf der Autobahn

| Redakteur: Robert Weber

Rund 70% aller kontrollierten Lkw auf deutschen Straßen weisen erhebliche Mängel bei der Ladungssicherung auf. Ein Risiko für Leib und Leben der Fahrer und ein Geschäft für Martin Hesse. Der Hagener ist mit seinem Ladungssicherungs-Mobil auf den Fernstraßen unterwegs und hilft Fahrern aus der Patsche.

Firmen zum Thema

Immer im Einsatz: Das La-Si-Mobil mit Martin Hesse am Steuer, ist im Auftrag der Sicherheit auf deutschen Straßen unterwegs. (Bild: LaSi)
Immer im Einsatz: Das La-Si-Mobil mit Martin Hesse am Steuer, ist im Auftrag der Sicherheit auf deutschen Straßen unterwegs. (Bild: LaSi)

Martin Hesse ist ein Engel auf der Autobahn. Nein, kein Gelber Engel, vielmehr ein Schutzengel für so manchen Autofahrer zwischen Porta Westfalica und der Eifel, denn der Hagener ist mit seinem grauen Audi im Auftrag der Sicherheit auf den Straßen in Nordrhein-Westfalen unterwegs. Er kümmert sich um die Ladungssicherung auf den Lkw.

Mit seinem La-Si-Mobil fährt er jährlich kreuz und quer durch das bevölkerungsreichste Bundesland und bietet seine Ladungsicherungs-Soforthilfe an. „Es ist mal wieder so weit“, sagt Martin Hesse und gibt Gas. Auf einem Parkplatz an einer Autobahn im Ruhrgebiet hat sich die Autobahnpolizei mit einem Großaufgebot aufgebaut und kontrolliert die anrollenden Lastwagen.

Bildergalerie

Sicherungsmaterial hat der Profi immer im Kofferraum mit dabei

„Die Kontrollen der Autobahnpolizei auf unseren Bundesfernstraßen nehmen ständig zu und die Strafen werden drastisch verschärft“, erklärt Hesse, der jetzt ein Geschäft wittert. Denn oft wird Lkw-Fahrern die Weiterfahrt versagt, weil ihre Ladungssicherung nicht ausreicht. Dann ist der Sicherungsprofi mit seinem La-Si-Mobil gefragt. In seinem Kombi hat er Zurrgurte, allerhand Sicherungsmaterial und in seinem Kopf viel Wissen rund um den sicheren Transport.

„Die Soforthilfe ist sehr gefragt bei den Chauffeuren, denn es geht um bares Geld, wenn der Wagen stillsteht.“ Die Kosten für so einen Vor-Ort-Service liegen bei rund 50 Euro pro Stunde, exklusive der Spann- und Zurrgurte sowie weiterer Sicherungsmaterialien. Das lohnt sich für Hesse, denn 70% aller kontrollierten Lkw weisen gravierende Mängel bei der Ladungssicherung auf, berichtet der Profi.

„Wenn die Lkw in Deutschland ohne Planen unterwegs wären, dann würde sich niemand mehr trauen, einen Lastwagen auf der Autobahn zu überholen“, ist sich Hesse sicher. Von rollenden Zeitbomben auf deutschen Straßen sprechen andere Experten.

(ID:31172050)