Suchen

Kennzeichnungstechnik Einfach zu bedienender Drucker mit Codesicherungsfunktion

Zu den Fachmessen Technopharm und Powtech (23. bis 25. April 2013) präsentiert Videojet den neuen Drucker Continuous Inkjet 1650. Damit reagiert das Unternehmen auf die zunehmend wichtiger werdende Qualitätssicherung von Codes in der Pharmabranche.

Firmen zum Thema

Stellt sicher, dass der richtige Code auf das richtige Produkt gedruckt wird: die Codesicherungsfunktion des Continuous Inkjet 1650.
Stellt sicher, dass der richtige Code auf das richtige Produkt gedruckt wird: die Codesicherungsfunktion des Continuous Inkjet 1650.
(Bild: Videojet)

Der Continuous Inkjet 1650 stellt neue Messkennwerte sowie Funktionen zum Erfassen und Optimieren der Betriebsdauer und der Gesamtanlageneffektivität (GAE) zur Verfügung – basierend auf Verfügbarkeit, Leistung und Qualität. Der patentierte Cleanflow-Druckkopf und das Dynamic-Calibration-Tintenfluss-System verringern nach Herstellerangaben das Risiko ungeplanter Stillstandszeiten. Der einfach zu bedienende Drucker ist mit Codesicherungsfunktionen ausgestattet, um Codierfehler zu verringern und sicherzustellen, dass der richtige Code auf das richtige Produkt gedruckt wird.

Künftiger Schwerpunkt auf dem Pharmasektor

Für Kompetenz im Kennzeichnungsmarkt stehen auch der Thermotransferdrucker Dataflex Plus und der CO2-Laser 3320. Der Dataflex Plus liefert hochwertige Kennzeichnungen bei maximaler Verfügbarkeit und geringen Betriebskosten. Das System eignet sich für die Kennzeichnung von variablen Daten wie Datum, Uhrzeit, Chargennummer, Zutatenliste und Logos auf flexiblen Folienverpackungen oder Etiketten. Mit seiner hohen Auflösung von 300 DPI sind auch Grafiken und Firmenlogos für den Dataflex Plus kein Problem.

Wenn es besonders schnell gehen soll, ist der Videojet 3320 gefragt. Modularer Aufbau der Markierköpfe, unterschiedliche Optiken und Strahlumlenkung machen diesen Laser aus, der sich zu jeder individuellen Kundenanforderung konfigurieren lässt. Durch ovale Markierfelder können große Flächen gekennzeichnet werden. Durch die lange Verfolgung der Produkte in der Bewegung wird das Markierfeld außerdem optimal ausgenutzt.

(ID:38812730)