Flugverkehr Emirates plant weitere Expansion

Redakteur: Claudia Otto

Die in Dubai beheimatete internationale Fluggesellschaft Emirates setzt ihren Wachstumskurs fort und wird im Jahr 2009 die Anzahl der weltweiten Flugverbindungen um 14% erhöhen. Im laufenden Kalenderjahr wird das Unternehmen eigenen Angaben zufolge 18 neue Passagierflugzeuge in ihre Flotte aufnehmen, die Sitzplatzkapazität um 14% und Frachtkapazitäten um 17% erhöhen.

Firmen zum Thema

Der Expansionsplan 2009 sieht zudem neue Flugverbindungen sowie Frequenzerhöhungen auf bestehenden Strecken vor. Seit Ende des Geschäftsjahres (31. März 2009) besteht die Unternehmensflotte aus 132 Jets, darunter vier Airbus A380. Für das Geschäftsjahr 2009/2010 erwartet die Fluggesellschaft weitere sieben Jets vom Typ A380, zehn neue Jets vom Typ Boeing 777-300ER, eine Boeing 777-200LR sowie einen Boeing-777-Vollfrachter.

Seine Hoheit Sheikh Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, Chairman und Chief Executive Emirates Airline & Group: „Das nächste Geschäftsjahr wird kein einfaches Jahr für die Branche.“ Das Unternehmen sehe sich gut gerüstet für die kommenden Herausforderungen. „Das Jahr 2009 wird ein Jahr der Konsolidierung für uns, mit weniger Streckeneröffnungen als in vergangenen Jahren“, so Sheikh Ahmed weiter. Das Unternehmen werde seine Präsenz auf nachfragestarken Strecken weiter auszubauen. Sheikh Ahmed dazu: „Unsere neuen Kapazitäten werden in Wachstumsmärkten eingesetzt, insbesondere in Afrika und dem Nahen Osten“.

Bis zum Jahr 2010 soll die Flotte der Fluggesellschaft von derzeit 132 auf über 150 Flugzeuge anwachsen. Das Streckennetz der Fluggesellschaft umfasst aktuell 100 Destinationen in 61 Ländern.

(ID:295779)