Suchen

Kommissioniertechnik Ergonomische Arbeitsstationen für das Hochleistungskommissionieren

| Redakteur: Volker Unruh

TGW zeigt auf der Logimat 2011 neue Entwicklungen im Bereich hochdynamischer Kommissioniersysteme. Wie das Unternehmen mitteilt, könnten durch eine optimale Auslegung der Kommissionierung erhebliche Vorteile generiert werden.

Firmen zum Thema

Durch intelligente Anordnung mehrerer Putstations in einem Kommissionierbereich lässt sich das System leicht skalieren. Bild: TGW
Durch intelligente Anordnung mehrerer Putstations in einem Kommissionierbereich lässt sich das System leicht skalieren. Bild: TGW
( Archiv: Vogel Business Media )

Neben der bestmöglichen Kommissionierleistung gehe es dabei sowohl um Kostenkriterien wie Personaleinsatz, Flächennutzung, Bestandsreduktion oder Retourenvolumen als auch um Qualitätskriterien wie Fehlerquote, Ladungssicherheit sowie filial- und regalgerechtes Kommissionieren. Oft scheitere ein erfolgreiches Umsetzen aber an der richtigen Unterstützung der Mitarbeiter oder der Gestaltung der Nachschubversorgung.

Effizienter Ware-zum-Mann-Kommissionier-Arbeitsplatz

Dafür hat TGW nun den Kommissionierarbeitsplatz Putstation (Bild) entwickelt, mit dem sich das Ware-zum-Mann-Prinzip effizient umsetzen lassen soll. Die gute Ergonomie zeigt sich laut TGW besonders in der individuell adaptierbaren Höhe der Kommissionierware, der geneigten Positionierung der Behälter auf einer Ebene und der Position der Displays.

Je nach Warenbeschaffenheit sollen mit der Putstation Leistungen von über 1000 Picks pro Stunde und Mitarbeiter erreicht werden können. Durch eine Bedienerführung mit Pick-to-Light-Anzeigen oder Bildschirmmenüs werde außerdem eine hohe Kommissioniersicherheit und -genauigkeit erreicht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 368017)