Suchen

Flurförderzeuge Ergonomischer Schubmaststapler für Ifoy-Award nominiert

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Atlet präsentiert sich erstmals auf der Transport Logistic 2013 in München. Die Ergonomie des neuen Schubmaststapler Tergo UMS qualifizierte ihn für den Ifoy-Award.

Firmen zum Thema

Hohe Sicherheitsstandards, niedriger Einstieg, neue Mastsysteme die gute Sicht nach allen Seiten bieten, Traglasten bis zu 2.5 t, Stapelhöhen bis 12 m und Fahrgeschwindigkeiten von 14.5 km/h zeichnen den Schubmaststapler Tergo von Atlet aus.
Hohe Sicherheitsstandards, niedriger Einstieg, neue Mastsysteme die gute Sicht nach allen Seiten bieten, Traglasten bis zu 2.5 t, Stapelhöhen bis 12 m und Fahrgeschwindigkeiten von 14.5 km/h zeichnen den Schubmaststapler Tergo von Atlet aus.
(Bild: Atlet Flurförderzeuge)

Bevor die neue Generation der Tergo Schubmaststapler entwickelt werden sollte, befragte der schwedische Hersteller von Flurförderzeugen Gabelstaplerfahrer und Logistikleiter auf der ganzen Welt. Man führte wissenschaftliche Studien über Ergonomie und wiederkehrende muskuläre Probleme von Mitarbeitern durch. Gemeinsam mit Kunden testete man Staplerprototypen unter härtesten realen Einsatzbedingungen. Dabei ist mit dem „Tergo“ ein Schubmaststapler der Superlative herausgekommen, so das Unternehmen.

Damit die Bediener auch bei langen Schichten eine optimale Leistung erbringen können, sind die neuen Schubmaststapler mit vielen technischen Details ausgestattet, die zu einem komfortablen Arbeitsplatz des Staplerfahrers beitragen. Dafür sind Armaturenbrett, Sitz und Armlehne mehrfach verstellbar. Ein Minilenkrad soll Belastungen für Schulter und Nacken verhindern und ein neigbarer Sitz sorgt zudem für ein entspanntes sowie sicheres Arbeiten gerade in großen Hubhöhen.

Bildergalerie

Patentierte Rückenlehne und neue Multifunktionssteuerung

Zu den weiteren Besonderheiten zählen die patentierte, körperangepasste Rückenlehne und die Multifunktionssteuerung „Ergo Logic II“ für Heben, Senken und Kippen mit einem einzigen Griff. Eine neue Mastdämpfung und leise Getriebe- und Hydrauliksysteme halten bei dem Schubmaststapler den Geräuschpegel niedrig. Die optimale Spitzengeschwindigkeit von 14.5 km/h, Stapelhöhen über 12 m und Traglasten bin 2.5 t, machen ihn zu einem der schnellsten und effektivsten Schubmaststapler am Markt, heißt es. Der Boden kann auf Knopfdruck bis zu 70 mm höher oder tiefer eingestellt werden.

Geringer Energieverbrauch und lange Serviceintervalle senken Gesamtbetriebskosten

Ein sehr geringer Energieverbrauch, längere Serviceintervalle und eine optimierte Modulbauweise senken die Gesamtbetriebskosten erheblich. Weiterhin bietet ein neues Mastsystem mit integrierter Hydraulik optimale Sicht für den Bediener.

Die Atlet Tergo Schubmaststapler sind mit einem Bordcomputer (ATC) mit CAN-Bus-Technologie ausgestattet. Damit kann der Servicetechniker auf einfache Weise eine Diagnose des Staplers durchführen, was eine rasche Wiederaufnahme des Betriebs und eine maximale Betriebsdauer gewährleistet.

(ID:39682020)