Suchen

Transport Erst einlagern, dann auslagern – Flughafen BER fordert Logistik

Redakteur: Robert Weber

Im Untergrund des neuen Berliner Flughafens lagern Millionen Liter von Kerosin. Jetzt muss der Flugzeug-Treibstoff zum Teil abgepumpt und mit Tankwagen auf die anderen Airports Berlins verteilt werden. Der Grund: Die Verzögerungen beim Bau.

Firma zum Thema

Am Berliner Flughafen BER reiht sich ein Flop an den anderen. Jetzt muss ein Teil des Kerosins wieder abgepumpt werden.
Am Berliner Flughafen BER reiht sich ein Flop an den anderen. Jetzt muss ein Teil des Kerosins wieder abgepumpt werden.
(Bild: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg)

Die Pressestelle des Flughafens bestätigte dieses Szenario gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Das Kerosin war für den Anlauf des Flughafens am 3. Juni 2012 gedacht. Schon vor dem Eröffnungsdatum gab es in der Hauptstadt Kritik, da an den anderen Flughäfen die Kerosinvorräte zu Neige gingen. „Wir können das Kerosin ja nicht quer durch die Stadt fahren“, zitiert der „Focus“ den Air Berlin-Boss, Hartmut Mehdorn. Diese Aussage holt den Airline-Manager jetzt ein. Logistikdienstleister mit ihren Tanklastern sind jetzt gefragt.

(ID:35283550)