Suchen

Containerschifffahrt Erster 13.000-TEU-Koloss am CTA

Auf ihrer Jungfernfahrt nach Hamburg wurde mit der „Hyundai Together“ erstmals ein Schiff mit einer Stellplatzkapazität von 13.000 Standardcontainern am HHLA-Container-Terminal-Altenwerder abgefertigt. Das im Februar in Dienst gestellte Großcontainerschiff verkehrt im neuen Loop 4 der G6-Alliance zwischen Asien und Europa.

Firmen zum Thema

Die „Hyundai Together“ ist das erste Containerschiff der 13.000-TEU-Klasse, das am HHLA-Container-Terminal-Altenwerder (CTA) abgefertigt wurde. (Bild: HHLA)
Die „Hyundai Together“ ist das erste Containerschiff der 13.000-TEU-Klasse, das am HHLA-Container-Terminal-Altenwerder (CTA) abgefertigt wurde. (Bild: HHLA)

Mitte April 2012 wurde am Container Terminal Altenwerder (CTA) der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) erstmals ein Containerschiff mit einer Stellplatzkapazität von 13.000 Standardcontainern (TEU) abgefertigt. Die „Hyundai Together“ der südkoreanischen Reederei Hyundai verkehrt im Asien-Europa-Loop 4, einem neuen Dienst der Ende 2011 gegründeten G6-Alliance. Fünf der sechs Asien-Nordeuropa-Dienste dieser Reedereiallianz laufen Hamburg an und werden am CTA abgefertigt.

CTA gilt weltweit als modernster Containerterminal

„Mit seinem hohen Automatisierungsgrad und seinen effizienten Prozessen ist der CTA auf die Abfertigung großer Containerschiffe ausgelegt“, sagte CTA-Geschäftsführer Oliver Dux. „Wir freuen uns daher ganz besonders, dass wir mit der Abfertigung von Schiffen mit einer Stellplatzkapazität von 13.000 TEU unsere Leistungsfähigkeit und hohe Produktivität unter Beweis stellen können.“

Der CTA, der als modernster Containerterminal der Welt gilt, wird regelmäßig für seine herausragende Leistungsfähigkeit ausgezeichnet. Bereits seit einigen Wochen wird die Anlage, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, regelmäßig von Schiffen mit einer Kapazität von mehr als 10.000 TEU angelaufen.

(ID:33223860)